Donnerstag, 7. November 2013

Hallo Mami - Teil 1

Aus unserem Hufrehe-Forum, das ja verschwinden wird.


Ich möchte zumindest einen Teil dieses Threads erhalten.

LG Renate

Beitrag vom 2. Oktober 2011 dort

Hallo Mami,

wie gefällt Dir mein Forum zur Trauerzeit für Dich mit den Einhörnern irgendwo hinterm Regenbogen?

Mami .. ich vermiss Dich so, weißt Du. 
 Ich hab ein Bild von Dir und Blanka im Moment auf meinem PC .. immer wenn ich das anschaue, muss ich weinen.

Heute morgen hab ich uns zwei Teller zum Frühstück hin gestellt, aber Du warst ja gar nicht mehr da und der Jürgen ißt ja morgens nichts. Ach Mama, warum können wir beide nie mehr zusammen Frühstück essen?

Weißt Du noch, Du hast immer gesagt, Du hast mich immer lieb gehabt .. ich Dich doch auch, Mami.

Bist Du bei Oma und Opa angekommen, die Dich und mich auch immer lieb gehabt haben? Wie geht es Ihnen? Grüß sie bitte von mir. 
 Der Jürgen versucht, Dich zu ersetzen, Mami .. er hat mir in den letzten Tagen schon so oft gesagt, dass er mich liebt, das hat er davor noch nie getan. Er fand Dich oft so anstrengend, aber jetzt sagt er, er vermißt Dich auch, Mami. 
 Als Du immer älter geworden bist, hast Du Jürgen und mich immer gefragt, ob Du dieses oder jenes richtig gemacht hättest .. Du warst so unsicher in den letzten Jahren.

Jetzt frage ich Dich, habe ich das richtig gemacht, Dich in den letzten Tagen ins Krankenhaus zu bringen. Du hast mich ja gefragt, ob ich Dir beim Sterben helfen würde, weil Du wußtest, dass Du leider von dieser Welt gehen mußtest und ich wußte, Du hattest so große Angst davor .. ich kann das gut verstehen Mama. Ich wollte Dir helfen, dass Du nicht so große Schmerzen hast, wenn die letzten Stunden kommen. Habe ich das so richtig gemacht, Mami?

Ich fühle, dass Du noch in der Nähe bist und hoffe, Du kannst mir irgendwie eine Antwort zukommen lassen, genauso wie Du Blanka hast auf Wiedersehen sagen können, Mami. 
 Keine Angst, Mami .. ich kümmer mich natürlich um Deine Katze .. ich kümmere mich um alles .. Du wirst auch ein schönes Grab bekommen, darum haben Jürgen und ich uns schon gekümmert und wir können auch kommen und Dir dort immer Blumen bringen. Du wirst auch eine kleine Trauerfeier haben und ich hab den Pastor bestellt, der was über Dein Leben erzählen wird, Mami.

Und unsere Hoppas sind auch nicht in Gefahr, wovor ich solche Angst hatte, wir kriegen Zeit, uns wieder zu begrabbeln und sie dürfen trotzdem bleiben .. alles okay Mama.

Das hast Du auch zuletzt zu mir gesagt, bevor sie Dir so viel Morphium gegeben haben, dass Du es dann nicht mehr sagen konntest, als ich Dich gefragt habe, ob es so okay ist, wenn ich dafür sorge, dass man Dir die Schmerzen nimmt und Du hast gesagt .. ja, alles okay.

Danke Mama .. ich war so unsicher, ob ich Dich in der Klinik lassen soll und als Du mir das so sagtest, habe ich mich dabei besser gefühlt. Danke Mami.

Mami ... ich werde jetzt mal anfangen, was über Dein Leben zu erzählen. Das Internet vergißt nie etwas und ich möchte, dass Du nie vergessen wirst, nicht von mir und auch nicht von der Welt.

Ich werde hier in den nächsten Tagen immer mehr über Dich erzählen, Mami und ich hoffe, dass Du das auf irgendeine Art als Geist wirst auch sehen können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.