Dienstag, 2. September 2014

Ich hasse Jobcenter-Formulare in Minischrift

Deren Anlagen zum Selbstausdrucken sind das Allerletzte !!!


Ich muss ja immer für die Voranmeldung und auch die spätere genaue Berechnung unserer Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit für das Jobcenter die sogenannte Anlage EKS ausfüllen.

Die schicken sie einem nie mit, sondern seit Jahren, obwohl sie doch wissen, wir haben gar keinen Arbeitgeber, das Formular für den Arbeitgeber, das ich regelmäßig weg schmeiße.

Es gibt dann im Internet die Anlage EKS zum Selbstausdruck, inzwischen sogar zwei verschiedene Versionen davon .. echt klasse .. welche also?

Beide erscheinen, wenn man die senkrecht haben will, aber in einer Schriftgröße, da braucht man ne Lupe für .. oder aber wenn größer, denn über zwei Blätter . man kriegt also nur die Hälfte auf ein Blatt rauf .. sowas kann ich aber nicht gebrauchen.

Grummel ... wie sagte eben eine Freundin .. ach wieder Mist beim Jobcenter, als ich gestern erfuhr, es sind zwei Einladungen an mich raus gegangen, die hier nie angekommen sind und wo ich vermute, da auch gar nicht raus gegangen, sonst wären sie ja hier auch angekommen, denn die Post an Jürgen oder die der Leistungsabteilung an mich kommt ja auch immer an. Nur von diesem einen Arbeitsplatz aus an mich grundsätzlich nicht. Vermute ist ein Pfad-Fehler im Computersystem von meinem Account zu deren Textverarbeitung, wo es dann irgendwo stecken bleibt. .. Na ja wie meinte meine Jappy-Freundin, das sei doch der ganz normale Wahnsinn beim Jobcenter.

Ja .. die lütte Minischrift auf diesen Formularen, die es auch in großer Schrift bei denen gibt, aber sie einem nie mitschicken, gehört auch dazu.

Na ja .. gehe jetzt dabei, das auszufüllen ... auch wenn ich kaum lesen kann, was da eigentlich drauf steht und dafür ne Lupe bräuchte.

Der es kriegt, wird dann auch seinen Spaß damit haben. Mir auch egal. Sie könnten ja mal daran denken, einem sowas mitzuschicken.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.