Montag, 1. September 2014

Gleicher Schreibtisch - zweimal Post nicht angekommen

Finde es langsam komisch, dass immer vom selben Computer die Post des Jobcenters nicht ankommt


Dass ich heute bei Jürgens Jobcenter-Termin mit war, hatte ja nur den Grund, dass ich diesem Verein generell nicht traue und immer besser finde, wenn Zeugen dabei sind.

Dabei stellte ich dann fest, dass ich angeblich schon zwei Termine versäumt haben soll, nämlich, was ich gestern ja schon hier gepostet habe, dass ich darauf warte .. einen Termin beim Gesundheitsamt im Juli und außerdem einen Termin am Freitag bei dem guten neuen Fallmanager.

Er sitzt im gleichen Büro des Fallmanagers, den wir vor der Frau hatten, die im Büro gegenüber saß .. beide sind jetzt nicht mehr in der Ecke 50 plus tätig .. ob woanders beim Jobcenter oder aber weg, keine Ahnung.

Und dieser vorvorletzte Fallmanager hat mir auch zigmal Termine geschickt, wo die Post nie !!!! angekommen ist. Davor immer, auch bei der Frau, die wir danach hatten, auch immer und die Post von der Leistungsabteilung oder generell jede Post kommt ja auch bei mir an.

Ich frage mich gerade, ob vielleicht die Post an mich, die von diesem Computer raus geht, gar nicht erst abgeschickt wird .. kenne mich mit deren Technik ja nicht aus, aber kann nur vermuten, da muss doch der Wurm drin sein.

Ich habe jetzt darum gebeten, mir grundsätzlich eine E-mail zu schicken, wenn ich einen Termin kriege, denn mails würden bei mir jedenfalls ankommen.

Ansonsten wegen Jürgen das übliche Bla Bla .... und der Vorschlag, er könnte es doch mal im kaufmännischen Bereich versuchen.

Als ich gesagt habe, also das ist mein Beruf, Bestellannahme und der gleichen habe ich jahrzehntelang gemacht und kriege dennoch auch selbst so einen Job nicht, da hätte Jürgen ohne Vorkenntnisse doch null Chance, also was muss man doch ... aber ja doch.

Wir "dürfen" aber unseren jetzigen Job weiter machen .. Mensch wie gnädig.

Das hätten wir uns auch ganz sicher nicht verbieten lassen, denn es ist immer noch besser als nichts.

Und Jürgen könnte wegen seinem Rücken ja vielleicht auch mal zum Vertrauensarzt ... nun ja .. ob das nun konkret ist oder noch nur beim Vorschlag blieb, keine Ahnung.

Der gute Mann ist neu, das merkt man, nicht mehr der Jüngste, vermutlich froh, nen Job zu haben.

Der Rest war aufgesagt .... man erkennt das immer wieder, weil die Leute einem permanent den gleichen Quatsch vorbeten, der voll an der Realität vorbei geht.

Nächstes Jahr haben sie wieder tolle Weiterbildungsangebote im Angebot.

Oder man soll doch Praktika machen .. da könnte man doch auch rein kommen .. aber klar doch. Umsonst arbeiten und dann Pustekuchen. Auch das haben wir alles durch.

Aber was soll er denn sonst sagen ... er hat ja gerade eine frische Schulung hinter sich, vermute ich.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.