Freitag, 5. September 2014

Gedanken zum Thema Liebe und Treue

Der Notnagelpartner - und die schönen Lügen, den abzuschieben


Mir ist heute nach philosophieren und grübeln. Das hat was damit zu tun, weil ich gerade virtuell miterlebt habe, wie eine Frau, die wohl lange nur sowas wie eine Notnagelpartnerin gewesen ist, solange ein Mann halt einsam ohne sie gewesen wäre, dann plötzlich nicht mehr wichtig ist und mit ein wenig schlechtem Gewissen so mir nichts, Dir nichts abgeschoben wurde.

Was ist eigentlich Treue und was ist Untreue? Denn bei diesem Paar ist diese Notnagelpartnerin gar nicht betrogen worden, also im herkömmlichen Sinne, weil ihre Nachfolgerin für Sex gar nicht bereit ist.

Mein Ex hat mir früher mal vorgeworfen, ich wäre ihm emotional nicht treu gewesen, weil es mal in meiner zweiten Schulzeit einen jungen Mann gab, den ich sehr anziehend fand und das meinem Ex damals auch erzählt habe. Da gab es keinen Sex und ich habe immer gesagt, dafür dass er mir gefällt, kann ich doch nichts. Dennoch habe ich mich anders verhalten, denn ich war in meinen Augen meinem Ex damals auch emotional nicht untreu. Ich bin ja bei ihm geblieben, sexuell, aber auch als Lebensgefährtin.

Bei diesem Paar ist das ganz anders.

Ich kenne den Mann schon sehr lange und fand ihn viele Jahre später einmal über Jürgen in einem sozialen Netzwerk wieder, weil ich sein Pferd wieder erkannte.

Als ich mal von meinem Ex getrennt lebte, der mich damals zum wiederholten Male betrogen hatte, gab er in einer Reiterzeitschrift eine sehr lustige Anzeige im Namen seines Knabstruppers auf und ich habe ihm im Namen meines Knabstruppers Reno geantwortet. So entwickelte sich ein recht witziger Schriftverkehr zwischen uns, damals noch per Brief. Wir haben dann auch ab und zu telefoniert. Er wohnte recht weit weg und suchte eine neue Partnerin, die zu ihm zieht. Ich wollte aber nicht weit von meinen Kindern weg ziehen oder auch die jüngeren davon von der Schule nehmen und dahin mitnehmen. Irgendwann verloren wir uns wieder aus den Augen und ich fand ihn viele Jahre später über Jürgen wieder.

Er hatte damals eine neue Lebensgefährtin, von der er auch immer sagte, er würde sie lieben. Ich weiß nicht genau, wie lange schon. Aber da es schon Jahre her ist, sind es selbst dann, wenn er sie damals noch nicht lange gekannt haben sollte, viele Jahre Beziehung, die er mit ihr hatte und von Liebe sprach.

Ich habe auch Konflikte mitbekommen, aber so dramatisch kam das nie rüber.

Unlängst nun erfuhr ich, dass er sich schon im Frühling von seiner Lebensgefährtin getrennt hat, und zwar genau zu dem Zeitpunkt, als eine Jugendliebe Schutz suchend bei ihm aufgetaucht ist, die nun bei ihm wohnt. Die hat schlimme Dinge erlebt, wurde von ihrem früheren Partner häufiger fast tot geschlagen, bis hin zum Koma. Das ist schlimm. Das ist sicher auch ein Grund zu helfen.

Aber muss das auch ein Grund sein, mit der aktuellen Partnerin gleich Schluss zu machen und sich zu sagen, das sei ja nie wirklich Liebe gewesen? Ich frage mich gerade, wie diese Frau sich dabei fühlen muss, wie es ihr gehen mag. Ich kenne sie weniger gut als ihn, nur vom grüßen her eben, wenn ich beiden liebe Grüße geschickt habe.

Ich erinnere mich sehr genau daran, wie Jürgen einmal eine Jugendliebe über das Internet wiederfand, deren Eltern schuld daran sind, dass er sie als junger Mann aus den Augen verlor, obwohl sie beide sich sehr geliebt haben. Ich hatte Angst damals, weil ich meinen Mann natürlich liebe und ihn damals nicht hätte an seine Jugendliebe verlieren wollen.

Es bestand aber keine Gefahr. Sie hat heute einen neuen Partner und Jürgen mich. Sie schreiben sich auch immer noch, ohne dass ich Angst haben muss. Meine Angst damals war unbegründet, weil beide treu sind, sie ihrem Mann und Jürgen mir.

Aber was ist eigentlich Untreue?

Ist Untreue nur Sex mit einem anderen Menschen oder kann Untreue auch emotionale Untreue sein?

Bei diesem Mann ist die Jugendliebe durch die Erlebnisse mit ihrem Ex so zerstört, dass sie gar keinen Sex will und zulassen würde. Dennoch ist ihr Einfluss so groß bei ihm, dass er heute sagt, seine langjährige Partnerin, das sei nie wirklich Liebe gewesen, er hätte nur aus Rücksichtnahme so lange mit ihr zusammengelebt, weil er ihr nicht hätte weh tun wollen.

Wenn ich das lese, glaube ich das nicht wirklich, denn er hat nie was davon gesagt, bevor seine Jugendliebe auftauchte. Die braucht nun Schutz und Hilfe und er beschützt sie und ist für sie da und hofft, dass es noch einmal mehr wird als eine Beziehung ohne Sexualität.

Der Mann hat also seine langjährige Partnerin nicht im herkömmlichen Sinn betrogen. Er hat einfach aufgehört sie zu lieben, weil da eine Frau aufgetaucht ist, die ihm wichtiger ist.

Als ich das erfuhr, dachte ich, die andere war also nur jahrelang sowas wie eine Notnagelfrau, also jemand, die da war, um selbst nicht ganz allein zu sein.

Und nun ist sie allein. Ich vermute, sie wird ihn geliebt haben oder es noch immer tun und da sie in meinem Alter ist, sicher auch leiden. Ob die andere Frau bei ihm bleiben wird, sei dahin gestellt. Möglicherweise wird sie das nichtmal tun.

Ob er dann zu seiner Notnagelfrau zurück geht?

In meinen Augen wäre es fair, wenn diese Frau das Glück hätte, inzwischen jemand kennenzulernen, für den sie mehr als nur ein Notnagel ist, um die eigenen Einsamkeit zu überbrücken.

Was also ist eigentlich Liebe und Treue?

Ich finde, es gehört auch eine gewisse innere Einstellung dazu, jemand zu lieben und treu zu sein. Natürlich gehört zu Beginn einer jeden Beziehung dazu eine Anziehungskraft, die man ganz sicher nicht bei jedem Menschen spürt. Ist die aber vorhanden, so denke ich, liegt es an der Einstellung zum Thema Beziehung überhaupt, ob man bereit ist, den anderen nur deshalb zu verlassen, weil da jemand auftaucht, der plötzlich anziehend und interessant erscheint.

Wer wirklich liebt und die Bindung für sich akzeptiert hat, der wird so nicht handeln.

Und dabei ist natürlich die emotionale Treue fast wichtiger als die sexuelle, das ist mir gerade durch dieses Miterleben dieser traurigen Beziehungsgeschichte aus meinem virtuellen Bekanntenkreis klar geworden.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.