Dienstag, 24. Dezember 2013

Meine Weihnachtsrezepte

Für alle drei Tage


Heute und morgen sind Jürgen und ich alleine. Am 2. Weihnachtstag feiern wir mit zwei Freundinnen.

Heute gab es bei uns Weißwurst mit Kartoffelsalat. Das habe ich gemacht, weil Jürgen das von früher her so kennt und immer toll fand. Ich habe dazu einfach einen Topf fertigen Kartoffelsalat gekauft und den mit ein paar klein geschnittenen sauren Gurken, Tomaten und Äpfeln sowie Rapsöl und Olivenöl gut durchgerührt. Dazu Weißwurst heiß machen und dan süßen bayerischen Senf dazu nicht vergessen.
...
Morgen mache ich uns Rouladen. Einfach mit Senf einpinseln, Pfeffer und Salz drauf streuen und mit Zwiebelscheiben, Speckscheiben und Gurkenscheiben belegen und einrollen und in Olivenöl, Rapsöl und Wasser solange schmoren, bis sie gar sind.

Dazu mache ich uns Knödel halb und halb aus dem Kochbeutel .. einfach in Salzwasser kochen.

Dann Rosenkohl, den ich in Salzwasser mit etwas Muskat und Kümmel sowie etwas Olivenöl und Rapsöl gar koche.

Und dann gibt es noch eine Sahnesoße aus 2 Paketen fertig gekauftem Sahnesoßenpulver mit 1/3 l Wasser und einem Becher Schmand durchgekocht.
.....
Am 2. Festtag starten wir mit Torte. Ich habe einen Dreischicht-Bisquit-Tortenboden da, den ich mit 4 Schlagsahne bestreichen und füllen werde. In die beiden Mittelschichten kommen Himbeeren aus dem Glas und klein geschnittene Mangostücke rein. Ein paar Himbeeren und Mangoscheiben kommen als Deko oben drauf. Dann werde ich noch einige Deko-Rosen aus Zuckerguss rauf legen, Sahnetupfen drauf  sprühen und alles mit Schokostreusseln bestreuen.

Abends essen wir Grünkohl.

In 2 Dosen Grünkohl, die ich mit Muskat, Pfeffer und Senf würzen werde, werden zunächst mal Kasselerscheiben und Kochwürstchen heiß gemacht. In der Zwischenzeit werde ich zwei Pfannen mit Bratkartoffeln und Zwiebeln braten und eine davon später mit Zucker durchbraten. Wenn ich das Fleisch aus dem Grünkühl genommen habe, kommt 1 Schlagsahne hinein, gut durchkochen und dann den Grünkohl teilen und nur die eine Hälfte davon wieder noch mit Zucker durchkochen.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.