Mittwoch, 21. November 2012

Die Rolle von Vitamin D beim metabolischen Syndrom

Es wird derzeit heiß diskutiert, ob nicht Vitamin D- und Calcium-Mangel die Insulinresistenz und somit das metabolische Syndrom und seine lebensgefährlichen Folgen fördert.

Eigentlich sollte es möglich sein, durch genug Licht und eine Ernährung mit ausreichend Milchprodukten genug Calcium zu sich zu nehmen und durch die Lichteinwirkung auch genug Vitamin D zu bilden.

Die Fähigkeit, Vitamin D zu bilden, nimmt allerdings im Alter auch ab.

Umso wichtiger erscheint es mir gerade im November, darauf hinzuweisen, dass man bei jedem Wetter täglich raus gehen und auch genug Milch, Käse, Joghurt usw. zu sich nehmen sollte, auch jetzt bei Nebel und Regen, wenn es nicht so viel Spaß macht, um so fiesen Krankheiten wie dem metabolischen Syndrom vorzubeugen.

Mehr Input in den Links unten.

LG Renate






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.