Samstag, 1. Dezember 2012

Interessante Info über die Zustände in den Jobcentern!

 
Den folgenden Text habe ich von einer guten Bekannten bekommen. Ich erzähle jetzt nicht, in welchem Jobcenter das passiert ist und wer diese Bekannte ist. Aber genau das, was sie mir da erzählt hat, habe ich schon oft gedacht, nämlich, dass die Fallmanager, wenn sie einen pisacken, einem enormen Druck ausgesetzt sind und Gefahr laufen, selbst ihren Job zu verlieren, wenn sie sich den Hartz IV-Empfängern gegenüber human verhalten. Was diese ehemalige Sachbearbeiterin im Jobcenter da meiner Bekannten erzählt hat, bestätigt diese Vermutung.

"Hallo Renate, ich schreib Dir mal etwas über eine Sachbearbeiterin beim Job Center der anderen Art.
Vor fünf Jahren, solange wohne ich nun hier, hat sich meine Sachbearbeiterin sehr für mich eingesetzt, sie hat wohl ca. mein Alter. war sehr sehr nett, ist sogar mit nach draußen gekommen um sich meine damals noch lebende Luna anzusehen. Dann war sie auf einmal in dieseer Stelle verschwunden.
Gestern war ich bei meinem Lungenarzt und da kam eine Dame wo ich dachte, oh. die kennst Du. Sie hat mich dann auch begrüßt, es war die besagte Dame, stell Dir mal vor, nach 5 Jahren. Sie erzählte mir dann auch, daß sie mehr oder weniger weg mußte, weil sie zu "gut" war.Sie sieht die Menschen nicht als Nr. sondern als Men schen, das ist im Amt nicht gut angekommen, weil die dort alle auf Efolg geeicht sind, Sie sagte auch die meisten sind arrogant. Sie hat sich versetzen lassen, weil sie bei der Stadt arbeitet ist das möglich. Nun ist sie zufrieden. Sie hat vorher beim Sozialamt gearbeitet. Sie ist wirklich eine warmherzige Frau, zu der man sofort Vertrauen hat, schade, das dies eine Ausnahme ist. LG xxxxxxxx"

Krass, nicht?

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.