Dienstag, 19. März 2013

Unser kleines Pony ist fast gesund

Heute sind Chiwa und Prima zum erstenmal wirklich ausgelassen durch den frischen Schnee galoppiert. Ich muss dringend mal wieder den Fotoapparat mit in den Stall nehmen, damit ich Euch das auch auf Fotos zeigen kann. Auf dem Foto oben, das ich im Februar gemacht habe, hatten wir zum ersten Mal nach Wochen gewagt, Chiwa und Prima zusammen auf den Reitplatz zu lassen, aber da rannte Chiwa noch nicht.
Die Fotos, die ich gerade verlinke, haben wir ca. eine Woche nach dem Tag gemacht, als wir erfahren hatten, dass Chiwa wohl doch Hufrehe hatte, denn da hatte der Schmied auch Primas Hufe bearbeitet und ich habe alle Hufe noch einmal fotografiert um zu zeigen, wie es geworden ist. Der kam zum Rest der Herde ungefähr eine Woche nach der Hufbearbeitung bei Chiwa.
Es geht doch nichts über einen Schimmel, der sich gerade im Schlamm gewälzt hat.
Wie man hier und auch an den folgenden Hufebildern von Chiwa sehen kann, hat die Hufrehe, wenn es denn wirklich eine war, bei Chiwa keine bleibenden Hufschäden hinterlassen.
Anders als sonst dauerte es mehr als zwei Wochen, bis wir den Eindruck hatten, dass die Heparinspritzen bei Chiwa anschlagen und es ihr allmählich besser geht.
Das war eine schlimme Phase. Ich hatte oft Angst, die Maus könnte es diesesmal nicht schaffen und uns an der Hufrehe sterben.
Na ja, Chiwa ist und bleibt eine Kämpfernatur. Es hat ihr gut getan, dass wir die Schmerzmittel nicht zu lange gegeben haben und auch, dass wir sie recht früh wieder täglich mit Prima eine Weile haben auf dem Reitplatz laufen lassen, haben sie ja nie gejagt.
Ich finde, Chiwas Hufe sehen recht ordentlich aus und wie Ihr gleich sehen werdet, die von Prima eigentlich auch. Der andere Schmied macht auch gute Arbeit, auch wenn der, den wir sonst hatten und der eigentlich nur in Urlaub war, als es Chiwa erwischte, auch gute Arbeit macht.
Ja also .. Chiwa erholte sich langsam, aber sie hat sich erholt und deshalb habe ich heute meinem Bericht erstmalig eine andere Überschrift gegeben.
Ich bin heilfroh, dass ich endlich beginnen kann, optimistischere Dinge zu erzählen als in der letzten Zeit, dass es wieder aufwärts geht.
Primas Hufspalt verwächst sich allmählich auch recht gut.
Bei uns im Stall haben sich schon wieder neue Veränderungen ergeben.
Thurina ist inzwischen ja nun weg, Brabs wird soweit ich weiß zum nächsten Ersten gehen, aber noch vorher geht zu unserer Überraschung auch Caipi .. wobei die gebeten wurde zu gehen aus einem Grund, den ich mir eigentlich hab denken können, den ich hier nicht breit treten möchte, aber verstehe.
Die beiden neuen Fohlen Dana und Cora habe ich noch nicht fotografiert, mache ich die Tage aber. Die sind dabei, sich gut einzuleben.
Für heute mache ich mal wieder Schluss mit meinem Bericht. Ich hoffe, der nächste wird genauso positiv.

Gute Nacht
Renate

















Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.