Mittwoch, 11. Juli 2012

Galoppierende Pferde knipsen ist schwer


Heute im Stall - nur mal so



Wir sind immer noch dabei, Prima und Chiwa in aller Ruhe an die neue Umgebung zu gewöhnen. Inzwischen wissen die beiden, wenn wir sie lose raus lassen, gibt es vorn lecker Müsli. Turina und Hanna neben ihnen sind noch junge Pferde und die rennen dann gerne mit, das sieht gefährlicher aus als es ist, ist mehr Übermut, auch bei unseren beiden, jedenfalls inzwischen.
Ich starte dann mal von vorn mit Chiwa, die ich noch recht nah erwischen konnte, als wir das Tor aufgemacht haben.
Chiwa sah heute wieder gut dreckig aus. Es ist momentan so regnerisch und wenn sich die Tiere dann im nassen Gras wälzen, ist das halt so. Striegeln auf dem nassen Fell macht keinen Sinn, also haben wir es heute auch gelassen, obwohl es zwar noch trocken war, als wir kamen, aber bereits in Nieselregen überging, als die Pferde dabei waren, ihr Müsli zu futtern.

Auch wenn es mein Titelbild ist, das gute Stück nochmal. So schnell sind Pferde, da kommt meine Digi-Knipse nicht mit, wenn die los hechten .. Hanna dann hinterher. Hanna ist erst zwei Jahre alt und findet rennen toll.
Bild 3 ... man sieht fast nichts mehr außer fliegendem Schweifhaar von rennenden Pferden.
Die anderen schauen da noch hinterher.
Ganz vorn, das ist Hafi Hanna.
Jürgen läßt die beiden durch zur 2. Schleuse, wo ihr Müsli auf sie wartet.

Könnt Ihr erkennen, wie schön sicher das alles im neuen Stall gemacht ist? Sowas mag ich und es gibt mir ein ruhiges Gefühl.

Die kleine Ponymaus und ihr großer weißer Freund. Bis ich mir die Namen alle merken kann, das wird dauern .. aber eins kann ich Euch nachher wieder mit Namen vorstellen .. gegen Ende von diesem Bericht, das habe ich mir inzwischen merken können.
Jürgen und ich haben uns heute überlegt, dass unsere nächste Station . vielleicht morgen, wenn es nicht allzu sehr regnet ... der Reitplatz wird, eventuell nur erstmal hin gehen und die beiden drauf laufen lassen, also nur lose machen und sie alles anschnuppern lassen .. vielleicht auch was tun, was man dann sehen wird.

ACHTUNG !!!!! auf dem nächsten Foto sieht man ganz hinten hinter dem Kopf des Schimmels, der ihnen auch hinterher geschaut hat .. als weißen und braunen Punkt unsere beiden geölten Blitze zu ihrer Weide rennen .. das nächste Mal muss ich wohl vorgehen, wenn ich sie dabei auch auf die Linse bannen will.
Oben die Dreiergruppe und unten vorn sind die vier Holsteiner der Familie, wo ich die Namen erst noch im Kopf behalten muss .. stehen an den Boxen, aber da sind sie jetzt ja nicht drin. Die Hafistute heißt Nadina und gehört dem kleinen Sohn .. ich habe Nadina nachher auch noch einmal besser zu sehen, gegen Ende meiner kleinen Fotostory von heute.
Inzwischen wissen Prima und Chiwa auch genau, dass sie nicht zurück rennen sollen, wenn sie wieder auf der Weide sind .. die lernen so schnell.

Die beiden Pensionspferde aus dem Eingangsbereich.


Blumen auf dem Weg zum Gästeklo im Gartenhaus. By the way ...in der Anzeige über Dinghorst stand was von Sattelkammer und Klo, aber es gab sowas nicht. In dieser Anzeige stand sowas nicht dabei, aber es ist alles da.





Heute haben wir mal ein bisschen aufgeräumt, bis es dann anfing,noch stärker zu regnen und zu ungemütlich wurde.



Und nun das letzte Foto für heute. Der Hafi auf dem Bild vorn bei den Holsteinern ist Nadina und diesesmal auch gut zu erkennen. Und die anderen Namen nenne ich Euch, sobald ich es alles im Kopf habe. Und ich hoffe, dass wir endlich in einem Stall angekommen sind, wo wir auch bleiben, die Einsteller nicht ständig wechseln und wir uns irgendwann zu Hause fühlen werden. Irgendein Instinkt sagt mir, das könnte diesesmal was werden.
Bis die Tage, wenn ich mehr über das neue zu Hause von Prima und Chiwa berichte.

LG
Renate



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.