Freitag, 6. Februar 2015

Wintereinbruch im Februar

Teil 2


Bin hundemüde, aber die letzten Bilder vom schönen Schnee will ich Euch heute noch schnell zeigen.











Morgen soll es ja wieder beginnen zu tauen und zwischendurch mit Pech sogar regnen.












Ich hoffe, es regnet nicht auf dem Weg zum Stall oder auf dem Rückweg,denn auf dem jetzt ja hart gefrorenen Boden könnte das sonst spiegelglatt werden.











Morgen sollten wir unbedingt pünktlich sein, denn morgen kommt Sascha, unser Schmied. Bei Saili sollen die Eisen runter und halt dann auch die Barhufe bearbeitet werden und Chiwa wird höchste Zeit .. nur bei Prima geht das eigentlich noch, aber mal überfeilen schadet auch ihr nicht.








Na ja .. da sollten wir pünktlich da sein und nicht, weil es draußen spiegelglatt wird wegen Regen auf gefrorenen Boden, kaum einen Fuß vor den anderen setzen können .. ich erinnere mich noch an Eisregen von früher mal, wo wir mit dem Auto unterwegs waren und man auf dem spiegelglatten Boden weder fahren noch laufen konnte.







An diesem Foto von Prima sieht man sehr schön, wie Pferde im Winter ihr Fell aufstellen, um sich vor der Kälte zu schützen.











So schön wie Schnee ist .. aber bei solchen Temperaturen friert bei uns im Stall immer das Wasser ein und wir müssen welches aus dem Viererstall holen, was recht arbeitsaufwendig ist.










Seit Jürgen mit Sailis Frauli mal genauer geredet hat, klappt unsere Stallgemeinschaft plötzlich richtig gut. Wenn das so bleibt, wäre alles bestens, denn die Pferde verstehen sich auch immer besser.










Die Bilder von dem Tag neigen sich dem Ende zu. Da sind schon alle in ihren Boxen.












Mit dem letzten Bild unten von Boomer war das der Rest von Schützenfest.

Und ich muss jetzt dringend schlafen, denn wenn es geht, will ich morgen vor dem Schmied-Termin noch bissel was tun .. Geld muss ja rein und ich muss auch Termine einhalten, nutzt ja nichts.

Nachti Renate 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.