Samstag, 6. Juni 2015

So gefährlich sind Schmerzmittel

Selbst frei verkäufliche Schmerzmittel können tödlich sein


Ich kam darauf, wieder einmal nach dem Thema Schmerzmittel und die Gefahren zu suchen, weil ich heute früh noch einmal über ein früheres Nachbarkind mit Jürgen redete, mit dem ich 2011/2012 beim 1-Euro-Job war.

Er war sicherlich noch jünger als Jürgen. Sein Bruder und ich haben als Kinder viel zusammen gespielt, und auch der war einige Jahre jünger als ich. Danach kam dieser Junge auf die Welt, dann noch zwei Schwestern. Es lagen etliche Jahre zwischen den beiden Jungen, daran erinnere ich mich genau. Aus Platzmangel zog die Familie, die vorher neben uns bei den Eltern gewohnt hatte, dann mit den Kindern um.

Nach Omas Tod lernte ich den kleineren der beiden Brüder dann auch besser kennen, weil wir beide 3 Monate zusammen CDs verschrottet haben. Er kam immer so früh, hatte schon für alle den Kaffee aufgesetzt, wenn wir nach und nach eintrudelten.

Er war früher viel Laster gefahren, aber hatte einen kaputten Rücken, deshalb dann auch keinen Job mehr und kam so auch zu dieser Maßnahme, die ja für Schwervermittelbare ist. Ich kam da ja hin, weil ich händeringend darum gebeten hatte, einen 1-Euro-Job zu bekommen wegen dem Wegfall des Pflegegeldes und der Pferde, wo der Stall ja bezahlt werden musste.

Ich redete heute morgen mit Jürgen darüber, dass er so jung gestorben wäre. Dabei fiel mir das mit seinem Rücken ein und ich sagte, ich habe ihn damals gar nicht gefragt, ob er irgendwelche Schmerztabletten gegen die Rückenschmerzen nimmt.

Der früher beste Freund meines Ex hatte ja auch was mit dem Rücken und starb mit 50 an zu vielen Schmerztabletten.

Ob dieser junge Mann auch, ich weiß es nicht. Ich habe nur deshalb das Thema Schmerzmittel mal wieder aufgegriffen.

Über Hufrehe, und weil viele Tierärzte auch viel zu leichtsinnig da zu lange Schmerzmittel verschreiben, weiß ich viel darüber, warum Schmerzmittel so lebensgefährlich werden können, wenn man sie zu lange und zu oft nimmt.

Die stören nämlich die ja lebensnotwendige Prostaglandinsynthese.

Ich suche Euch mal ein paar Links zum Nachlesen raus, wo Ihr aktuelle Infos dazu findet. Siehe unten.

LG
Renate




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.