Dienstag, 20. Januar 2015

Asyl ja ! - gezielte Einwanderung - wieso ???

Unsere vielleicht unbequeme Meinung zum Thema


Es lohnt gerade nicht mehr, noch einen Text anzufangen, weil gleich unser Schmied kommt und wir los müssen. Deshalb mal etwas, worüber Jürgen und ich nach den Nachrichten heute am Frühstückstisch diskutiert haben.

Es geht um das Thema Asyl und gezielte Einwanderung, weil wir in Deutschland angeblich noch mehr Einwanderung brauchen würden.

Ein Thema, das ausgerechnet von den linken Parteien, also Linke und SPD, ständig wiederholt wird, obwohl die gleichen Parteien auch laufend beschreien, sie möchten ja den Armen in Deutschland helfen, die Löhne erhöhen und diesen ganzen Mist .. bis hin zum Vollbeschäftigungsgelabere der Linken, speziell Sarah Wagenknecht, weshalb ich dann unter anderem damals auch aus der Partei ausgetreten bin, weil ich diesen Quatsch für nicht realisierbar und Blödsinn halte, sowas in ein Parteiprogramm einer modernen Partei aufzunehmen.

Schon mein Großvater, der die Hitlerzeit miterlebt hat und insofern nicht unschuldig daran war, weil er später auch aus der KPD raus und in die NSDAP rein ist ohne zu ahnen, dass man da lebend nicht wieder raus kommt. Der Grund war aber bei den meisten Menschen unter Hitler nur einer ... Inflation und Arbeitslosigkeit und linke Parteien, die nur Schwachsinn geredet haben .. genauso wie sie das heute tun.

Auf den Straßen protestieren die Anti-PEDIGA-Leute, protestieren die PEDIGA-Leute, die Charlie-Fans nach den neuesten Terror-Anschlägen auf unsere westlichen Werte wie Pressefreiheit.

Ja wieso protestieren die eigentlich?

Bei dem ganzen Gequassel sollte man in Deutschland eins nicht vergessen.

Wer mit über 40 hier seinen Job verliert, hat kaum Chancen, einen anständigen Job wieder zu kriegen .. Arbeit vielleicht noch ja, aber wenn dann Leiharbeit, nen 450-Euro-Job an der Tanke oder im Supermarkt, als Putzfrau oder so oder ein ach so tolles Praktikum, wo man für umsonst und Hartz IV ein halbes Jahr zeigt, das man was kann und nachher in die Röhre guckt und dergleichen.

Mit über 50 wird das noch schwerer und mit über 60 braucht man nichtmal mehr auf nen 450-Euro-Job als Putzfrau zu hoffen.

Was denkt Ihr denn, wieso Jobs wie unserer, wo Leute, die ausnahmslos Abitur oder Studium haben dürften, sich den Arsch aufreißen, um für ein paar Euro Texte zu tippen oder vergleichbare Onlinejobs auszuüben für Cent-Beträge? Weil die alt sind und sonst nichts anderes mehr kriegen und bewerben sinnlos vertane Zeit ist, was man zwar laufend macht und insofern auch genug Feedback .. nämlich meistens nichtmal ne Antwort .. kriegt und deshalb auch weiß, es ist sinnlos.

Deutschland hat genug Fachkräfte .. nämlich auch massenhaft welche in unserem Alter .. Deutschland sucht aber Fachkräfte, die jung sind und für nix arbeiten.

Das möchten aber viele Fachkräfte aus Deutschland nicht, weil die jahrelang studiert haben, Abi gemacht vorher, geackert wie die Gäule, von Bafög dahin vegetiert und sich sagen, nun möchten sie auch mal was verdienen für die ganze Plackerei .. und das sagen die zu Recht!

Also müssen Fachkräfte aus dem Ausland her, um hier die Löhne selbst für Akademiker und andere Fachkräfte kaputtzumachen.

Wieso, fragen wir uns???

Und dann wirft man den Menschen hier vor, die wären ausländerfeindlich.

Das sind die meisten aber gar nicht. Die meisten Menschen verstehen, dass man Leuten aus Ländern, wo es gefährlich ist, weil Krieg herrscht oder sowas, helfen sollte.

Aber das sind dennoch zwei verschiedene Schuhe. Deswegen finden Jürgen und ich:

Asyl na klar .. das ich ja menschlich und auch nötig .. aber Einwanderung, um hier die reichen Bonzen zu bedienen und das Volk noch mehr auszubluten .. ein klares Nein !!!

LG
Renate und Jürgen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.