Mittwoch, 19. April 2017

Unser Ostermontag rund ums Thema unsere Pferde

Eine lange Autotour war dabei wirklich rausgeschmissenes Geld


Das Foto oben ist eins vom späten Nachmittag am Ostermontag, wo wir dann zurück waren und zum zweiten Mal an dem Tag Prima und Chiwa versorgt haben.

Insgesamt und langfristig betrachtet hat uns das Erlebnis, den gesamten Ostermontag damit verbracht zu haben, uns ein Pferd anzuschauen, das auf einer Insel im Nordostseekanal steht und wo uns genauso wie bei dem davor, das dann nicht bei uns ankam, weil der Bauer es nicht wie versprochen vorbei gebracht hat, schriftlich und am Telefon nicht gesagt worden ist, dass dieses Tier komplett verkorxt ist und weder sicher, ob man es in einer Pferdehänger kriegen würde noch im Alter von 24, also so alt wie Chiwa, noch wieder so zu erziehen, dass man überhaupt noch was mit diesem Pferd anfangen könnte, denn es ist schließlich kein lernfähiges Fohlen mehr.

30 Euro Benzingeld, dafür können Jürgen und ich fast die ganze Woche essen und auch noch Haferflocken für Chiwa und Prima, Hunde- und Katzenfutter einkaufen, das sinnlos verfahren, sowas ist ärgerlich .. ganz abgesehen davon, dass man in dieser Zeit, wenn wir das gewollt hätten, auch noch hätte bezahlte Texte schreiben können.

Wir haben uns deshalb vorgenommen, der Anguckradius für unseren Wunschwallach liegt bei 30 km um Preetz rum .. basta. Egal wie interessant das klingen mag. Gestern meldete sich jemand mit einem Norwegen in ca. 70 - 80 km Entfernung. Ein Norweger klingt zwar interessant, aber Jürgen hat nein gesagt .. zu weit zum Anschauen, falls es wieder ein Satz mit X wäre, denn nur das Fahren würde bedeuten, bei der noch weiteren Strecke mindestens 50 Euro durch den Tank zu jagen, egal was draus würde. Und wenn auf so einer Tour was mit dem Auto wäre, das wäre für uns auch eine Katastrophe genauso wie es einfach zu weit ist, so eine Ecke dann mit einem Verleih-Pferdehänger abzufahren.

Einen Stau aufgrund eines schweren Unfalls auf beiden Seiten der Autobahn haben wir dann auf dem Rückweg auch noch mitbekommen, auch wenn wir gottlob nicht in den Unfall reingeraten sind.

Na ja .. hab dennoch versucht, die lange Fahrt so gut wie möglich mit Jürgen zu genießen .. das Wetter war sehr abwechslungsreich, die Landschaft auch .. hab viele Fotos gemacht und die alle in drei Teilen über unsere Ostermontag rund ums Thema Pferde und bei den Pferden für Euch im Pferde-Blog mit vielen Fotos beschrieben. Siehe Links unten:

















Mit den kleinen Osterlämmchen höre ich dann mal auf. Von denen sind im Link 3 auch noch viel mehr schöne Fotos.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.