Donnerstag, 2. Juli 2015

Beta-Glucan

Das habe ich eben auf einer Tüte Haferflocken entdeckt


Weil ich gestern die Haferflocken für unsere Pferde bei Sky statt bei Aldi, Lidl oder Netto gekauft habe, sind das nun welche von Brüggen. Auf der Tüte fiel ich darüber, dass sie damit Werbung machen, dass das darin enthaltene Beta-Glucan den Cholesterinspiegel senken hilft. In einer Portion von 40 g ist bereits 1 g enthalten und damit 33 % der Menge an Beta-Glucan, das nötig ist, um den Cholesterinspiegel so zu senken, dass das Herzerkrankungen usw. entgegenwirkt.

Also bin ich mal suchen gewesen.

Hafer gilt ja nun auch als besonders gesund für Pferde, Gerste und Mais nur hydrothermisch aufgeschlossen.

Gerste allerdings kann Hafer in Bezug auf dieses Beta-Glucan durchaus das Wasser reichen und enthält auch sehr viel davon.

Mais nicht, soweit ich das rausgefunden habe. Ich habe nirgends was finden können, dass in Mais viel Beta-Glucan drin wäre. In Weizen ist definitiv weniger als in Gerste und Hafer, in Roggen etwas mehr, aber weniger als in Gerste oder Hafer.

Ganz nebenbei soll das auch der Entwicklung der Diabetes Typ II-Erkrankung entgegenwirken.

Das dürfte bei Menschen und Pferden (das equine metabolische Syndrom, also Diabetes Typ II bei Pferden) gleichermaßen interessant sein.

Ich hänge Euch unten zum Vertiefen mal einige Links zum Thema dran.

Ich persönlich kaufe täglich zum Ergänzen unseres Müslis für die Pferde Vollkornhaferflocken dazu. Ich mache das so, weil die mit 39 Cent pro Tüte billiger sind als wenn ich Haferflocken als Futtermittel im Pferdefuttershop bestellt.

In der Küche verwende ich Hafer immer überall dort, wo ich was andicken muss wie in Soßen oder angedickten gekochtem Gemüse usw. Nicht nur, sondern zusammen mit Buchweizenmehl und Soßenbinder. Wenn ich mal backe, was ich aber nicht oft mache, kommen auch immer einige Haferflocken mit in den Kuchenteig.

Ein Müslifan bin ich eigentlich nicht. Nur manchmal mische ich Cornflakes und Haferflocken mit Zucker und esse die mit Milch, aber längst nicht täglich. Was Jürgen und ich viel essen, ist Vollkorn- oder Graubrot. Den größten Anteil Beta-Glucan dürften wir beide deshalb anders als unsere Pferde aus Roggenmehl kriegen.

So nun Input für alle, die noch mehr darüber lesen möchten.



 Ist über Beta-Gerste .. beginnt auf Seite 7 dieser pdf.




LG Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.