Samstag, 7. September 2013

Blanka erholt sich doch noch einmal

Aber ein großes Problem ist das Katzenklo ...

Blanka gestern wieder auf ihrem Schmusekissen. Sie ist aus den Ecken wieder raus gekommen. Sie frisst wieder besser und ich gebe ihr jetzt immer 2 x täglich statt früher 1 x täglich eine kleine Schale Milch. Vielleicht war diese Idee gut, dass sie so alt nicht mehr genug getrunken haben könnte.
Blanka miaut auch wieder mehr, schmust wieder und läuft uns oft entgegen, wird wieder beweglicher. Die komischen Bocksprünge, die wie epileptische Zuckungen aussahen, sind wieder weg, was immer das war, das wir da ein paarmal bei ihr gesehen haben, als es ihr nicht gut ging.
Aber wie man sieht, sieht Blankas Katzenzimmer leider total schlimm aus. Sie geht, wenn sie mal muss, in die Ecken und meidet das Katzenklo. Setzt man sie rein, dann läuft sie regelrecht panisch wieder raus, warum auch immer.
Ich habe die Ecken mit Essig ausgefeudelt .. mit dem Schrubber auf dem Teppich ... noch hat auch das nicht geholfen. Heute früh habe ich mal das Katzenklo umgestellt, und zwar an einen Platz, wo sie sich sonst zur Zeit dauernd hingesetzt hat ... vielleicht hilft es ja, wenn es dort steht.
Wir fragen uns, ob Blanka vielleicht direkt im Katzenklo einen Schlaganfall oder epileptischen Anfall hatte und ihr deshalb dieses Katzenklo momentan Angst macht, obwohl sie sich wieder erholt hat.

Sollte alles nichts helfen, gibt es glaube ich auch Katzenstreu in Form von solchen Matten ...vielleicht kann man die dann einfach auf den Fußboden legen. Uff.

Man hat doch immer wieder irgendwelche Probleme, die gar nicht so einfach zu lösen sind und der Tick unserer alten Blanka, plötzlich das Katzenklo zu meiden, gehört echt dazu.

Aber immer positiv denken .. immerhin geht es ihr wieder besser und der Rest wird sich sicher auch noch lösen lassen.

LG
Renate






Kommentare:

  1. Hallo Renate,

    ich bin auf diesen Beitrag durch Zufall gestoßen, da ich den Helpster-Thread sporadisch verfolge.

    Ich möchte mich auch nicht groß einmischen, spreche aber aus eigener (leidvoller) Erfahrung: Wenn Katzen das Klo plötzlich meiden, kann es sein, dass sie große Schmerzen haben, gerade in diesem Alter. Eine Blaseninfektion oder ähnliches ist sehr schmerzhaft und könnte das Tier quälen. Zumal sie wohl sowieso schon sehr angeschlagen ist und sich bereits verkrochen hat. Ihr solltet unbedingt mit ihr zum Tierarzt und das abklären. Bevor sie sich quält, ist es besser sie zu erlösen.

    Ich musste vor einigen Monaten meine 20 Jahre alte Katze einschläfern lassen, die ich schon als kleines Kätzchen hatte. Sie war wegen mehrerer Krankheiten schon sehr schwach und es war das Beste so. Trotzdem ist es natürlich sehr schwer.

    Ihr sperrt sie in diesem Zimmer nicht weg, oder? Für eine Katze gibt es nichts Schlimmeres, als von ihren geliebten Menschen räumlich getrennt zu werden. Auch darauf können sie mit Unsauberkeit reagieren. Alte Katzen brauchen viel Zuwendung.

    Du nimmst mir meinen ungefragten Rat hoffentlich nicht übel, aber Du willst ja auch das Beste für Deine Katze.

    Viele Grüße und schönen Sonntag wünscht Dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Andrea,

      ich bin schon eine alte Frau und habe so manches Haustier auch erlösen lassen müssen .. ich habe aber auch schon erlebt, dass eines einfach eingeschlafen ist und das ist besser, finde ich.
      Blanka .. ich dachte eine Weile, bei ihr wäre es jetzt soweit, aber ich glaube, die alte Dame möchte noch immer ein bisschen leben.
      Nur das Katzenklo will sie nicht so recht akzeptieren, weshalb ich mich frage, ob sie just, als sie da drin war, vielleicht diese Attacke hatte, die sie plötzlich doch aus den Puschen warf.
      Sie quält sich gerade nicht, sie saut nur unsere Wohnung ein .. aber nun ja .. mit 22 wird vielleicht auch eine alte Katze, die mal sauber war, einfach tüdelig.
      Mir wird was einfallen, falls sie sich nicht wieder ans Katzenklo erinnert .. aber noch ist sie nicht reif zum Einschläfern .. falls irgendwann ja, eine meiner Töchter arbeitet bei einer Tierärztin. Die wäre dann da wie sonst auch.

      LG
      Renate

      Löschen
    2. Hallo Renate,

      ja, meine alte Dame hatte auch einen ungeheuren Lebenswillen. Trotz Schilddrüsenkrankheit und mit nur noch 2,5 Kilo Gewicht hat sie ein strenges Kommando über die Kater geführt... Und wollte noch drei Jahre länger leben, als der Arzt vorausgesagt hatte!
      Kann schon sein, dass sie das Klo jetzt mit dem Anfall in Verbindung bringt und deshalb meidet.
      Schön, dass Deine Tochter beim Tierarzt arbeitet. Das ist bestimmt beruhigend zu wissen.
      Ich wünsche Dir und Deiner schönen Katze alles Gute.

      Viele Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Danke Andrea .. wie alt ist Deine alte Dame denn geworden. Ich hatte schon etliche Katzen, aber diese ist mit Abstand am ältesten.
      Vor ein paar Jahren blieb eins unserer Chinchillas auch bei mir ... der hat auch seine Frau und sogar seinen Sohn überlebt, um Jahre. Zuletzt hoppelte er nur noch am Boden und nicht mehr, wie es Chinchillas ja meistens tun, über Kopf durch seinen Käfig, aber hat immer noch mit Appetit gefressen.
      Jürgen, mein Mann, meinte ob wir ihm eine Frau schenken sollen, als er schon 17 war. Ich habe mich daran erinnert, wie rüde seine Frau Gismo mit ihm umgegangen ist, als er die bekommen hat und das ist normal für Chinchillas und gemeint, eine junge Frau könnte sein Tod sein, das packt er nicht mehr.
      An seinem Todestag war er schon über 18 und hat morgens statt zwei Erdnüssen nur eine gefrühstückt, was mir auffiel. Mittags war er einfach eingeschlafen, ohne Kampf, ohne dass ich bemerkt hätte, dass es ihm wirklich schlecht gegangen wäre.
      Blanka kann inzwischen auch nicht mehr hoch springen, früher war sie eine super Jägerin und auch sehr dominant. Durch meine Scheidung mussten wir in eine Sozialwohnung ziehen.3. Stock, kein Balkon, sie wurde Zimmerkatze und hat noch einige Jahre meiner Mutter viel Gesellschaft geleistet, die ein schwerer Pflegefall und auch sehr alt war. Ich hatte immer Angst, Blanka stirbt und meine Mutter geht dann hinterher. Aber es war umgekehrt. Vor zwei Jahren starb meine Mama und Blanka schmust nun mit uns.
      Inzwischen läuft sie mir morgens schon wieder entgegen, aber als sie einige Tage so komisch war und sich, was sie halt nie tat, zum Schlafen in diese Höhle unter ihrem Kratzbaum verkroch, sah ich sie auf dem Flur so komisch hopsen und dachte, sind das spastische Zuckungen, habe das zweimal beobachtet.
      Deshalb kam ich auf einen Schlaganfall oder etwas in der Art, das sie gehabt haben könnte.
      Nun bewegt sie sich wieder normal, aber das Katzenklo war früher unter meinem Waschbecken und falls sie so einen komischen Bocksprung gemacht haben sollte, könnte sie sich sehr dabei den Kopf oder so gestoßen haben.
      So kam ich darauf.
      Es kommt mir vor wie ein konditionierter Reflex, dass sie sich jetzt nicht rauf traut.

      Meine Tochter war mir eine extrem große Hilfe, als meine Mutter im Sterben lag. Die Ärzte hatten Nierenversagen diagnostiziert und ich sollte nun entscheiden, Maschinen oder Morphium. Und die hatten im Jahr davor, als meine Mutter wegen eines Oberschenkelbruchs im Krankenhaus war, so viel falsch gemacht und ich überhaupt kein Vertrauen.
      Als meine Tochter sagte, sie riecht es, die Ärzte irren sich nicht, weil Tiere, die an Nierenversagen sterben, auch so riechen, hat mir das viel Sicherheit gegeben, das Richtige zu tun, als ich mit für Morphium bei meiner Mama entschieden habe.

      LG
      Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate,

    meine Katze wurde 20 Jahre alt, genau so lange hatte ich sie auch. Deine ist ja ein wahrer Methusalem. Vielleicht bleibt sie Dir noch ein bisschen. Sie ist ja sozusagen ein lebendes Andenken an Deine Mutter.

    Weiterhin alles Gute!

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,

    20 Jahre ist aber auch ein stolzes Alter, soweit ich weiß, die geschätzte maximale Lebenserwartung für eine Katze.

    Dir und Deiner Familie .. auch den Tieren darunter ... auch alles Gute.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.