Donnerstag, 10. Oktober 2013

Netto nutzt aus ... z. B. seine Azubis und andere

Netto bildet aus heißt es, aber Ausbildung ist sicher etwas anderes als das.


Ich stelle Euch unten mal einen Link zum 1. Programm über die Billigmarkt-Kette Netto rein, den ich per Zufall fand.

Netto bildet aus, liest man da ja oft. In Wirklichkeit müssen die Azubis dort 50 Stunden und mehr arbeiten. Sogar nach der Berufsschule werden sie oft noch bis in die späten Abendstunden verheizt.

Eine andere Gruppe junger Leute, die da genauso verheizt werden und für sehr wenig Geld ebenfalls 50 Wochenstunden und mehr schuften müssen, sind Praktikanten, die Netto so gut wie nichts kosten und für sehr wenig Geld von den Jobcentern als Praktikanten dort hingezwungen werden.

Mehr im Link:


Tja ... das sind alles welche der "tollen" Arbeitsplätze, von denen die von der Leyen und die Merkel in ihrer Wahlwerbung gesprochen haben.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.