Sonntag, 23. September 2012

Seelachsfilet mit Reis und fruchtiger Soße


Bei Lidl habe ich gestern bereits fertig panierte Seelachsfilets gekauft, die ich nur noch in Olivenöl gebraten habe. Einmal gab es dazu als Beilage in Salzwasser gegarten Parboiled Reis und dann eine selbst gemachte fruchtige Soße, die ich ganz neu entworfen habe. Die ging so:

3/4 Dose Ananas in Stücken sowie 1 Paket passierte Tomaten in einen Kochtopf tun, etwas Olivenöl und Rapsöl dazu, 2 Nektarinen klein schneiden und dazu geben, 1 grüne und 1 gelbe Paprikaschote würfeln und auch dazu geben, 1 Bund Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden und ebenfalls dazu geben, einige Scheiben grüne Gurke würfeln und auch dazu geben, zuletzt je eine größere Portion grüne und blaue Weintrauben in die Soße tun und noch 1 gehäuften Esslöffel Zucker dazu tun, denn die Soße war ohne etwas sehr säuerlich gewesen. Das war es schon, nur noch durchkochen und fertig.

Die Soße war sehr reichlich. Ich habe deshalb eine große Menge in den Kühlschrank gestellt und werde die dann das nächste Mal mit Reis und Putenfleisch servieren, das passt sicher auch.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.