Samstag, 5. Mai 2012

Hufrehe-Forschung ... Versuche von Chris Pollits Schülern bis 2005

Ich habe einmal vor etlichen Jahren genau genommen nach einem Streit mit einer Frau, die vermutlich nie Mitarbeiterin im Chris-Pollit-Institut in Australien war, sondern mir über den damaligen Admin des allerersten Hufrehe-Forums im Netz als Fake präsentiert worden ist, die gesamten Pollitt-Forschung übersetzt und in meinem alten Forum erklärt, warum es da ging und was da genau gemacht worden ist.

Ich fluche in diesem Thread zuweilen wie ein Fischweib und schimpfe mit einer Person, die sich als Internet-Gestalt Brumby nannte und vermutlich mit der Person, die sich mir mal als Marianne und Mitarbeiterin von  Chris Pollitt vorstellte, identisch war.

Das überlest mal bitte und konzentriert Euch nur auf die Fakten, denn ich habe eben diese Versuche auch alle gründlich übersetzt und auch alles nachgeforscht, was dabei raus kam, um besser erklären zu können, worum es da ging und was das zu bedeuten hat.

Ihr werdet dann verstehen, dass Chris Pollitt selbst nie gesagt hat, dass Fruktan im Gras der einzige Grund für Hufrehe ist. Es wird nur immer wieder so interpretiert.

Hier der Link und in dem Link findet jeder, der selbst gut Englisch kann, gleich ganz oben die Aufzeichnungen über die Versuche und kann es ggf. selbst lesen und übersetzen.

Also ein Link für Tüftler .. ich werde ab und an mehr solcher Sachen hier vorstellen, für alle, die sehr genau wissen wollen, was mit ihrem Pferd bei Hufrehe eigentlich passiert.

Über die Pollit-Forschung bis 2005


Viel Spaß beim Tüfteln.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.