Montag, 3. Juni 2013

Spam-Kommentare aus dem Ausland und sonstwoher


Ich vermute, dass es allen Bloggern so geht wie uns. Alle paar Tage lösche ich einen Riesenberg Spam-Kommentare, die fast immer in englischer Sprache kommen und mit irgendwelchen komplett blödsinnigen Verlinkungen versehen sind, die absolut gar nichts mit dem Thema, worauf sie kommen, zu tun haben.

Am Anfang ging es ja noch, aber es wird laufend mehr, seit der Blog beginnt, etwas bekannter zu werden.

Ich habe Beiträge dabei, die zig tausende Male angeklickt worden sind, wo ich absolut sicher bin, dass nur eine Hand voll dieser "Leser" wirkliche Leser waren, die dieses Thema auch interessiert hat.

Vermutlich gehen diese Leute danach, ob ein Thema hunderte oder gar tausende Male gelesen wurde, deshalb im Internet bei Google weit oben steht und denken, dann liest auch jemand, weil leicht zu finden, ihren Werbeschrott.

Das ist echt ätzend.

Anfänglich hatte ich die Kommentarfunktion hier nicht so eingestellt, dass ich Kommentare erstmal freischalten muss, aber schon nach kurzer Zeit musste das sein.

Eine Weile habe ich noch geschafft, alle Kommentare immer sofort per e-mail zu lesen und zu entscheiden, ob ich das frei schalten kann oder nicht. Inzwischen habe ich dazu gar nicht mehr die Zeit, weil es so viele sind, die auch zu Zeiten kommen, wo ich arbeite und nicht immer nachsehen kann, was das denn ist.

Ab und zu schreiben uns hier ja richtige Menschen, die auch zu manchen Themen etwas sagen möchten und die sollen ja gern kommentieren.

Also mache ich mir die Mühe und lese jeden Kommentar nach wie vor nach.

Ich freue mich ja, wenn ich so ab und zu mit Leuten in Kontakt komme, die mit mir oder mit Jürgen über etwas diskutieren möchten oder einfach sagen, das was wir da geschrieben haben, gefällt ihnen.

Aber ob das immer gehen wird, weiß ich nicht.

Leider landet der Spam auch nicht grundsätzlich bei Spam, sondern viel Spam auch unter nicht frei geschaltete Kommentare und umgekehrt auch mal normale Kommentare im Spam-Ordner.

Danach kann ich mich also nicht richten, sondern muss individuell entscheiden, was Spam ist und was nicht.

Nun ja .. ich hoffe, es wird nicht noch mehr. Noch kriege ich es auf die Reihe, aber falls der eine oder andere Leser hier mal länger auf einen Kommentar warten muss, den ich nicht frei geschaltet habe, bitte nicht böse sein .. ich habe mit den Kommentaren hier wirklich extrem viel Arbeit und muss ja die Spreu vom Weizen trennen.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.