Donnerstag, 6. Juni 2013

Grüner Spargel spontan mal ganz anders


Ich habe heute grünen Spargel einmal in einer Art gemacht wie noch niemals vorher. Das kam ganz spontan und schmeckte wirklich lecker.

Ich hatte neulich sehr viel Sahnesoße übrig behalten und sie aufgehoben. Die wollte ich heute gern mit Geflügelherzen von Sky irgendwie verarbeiten. Als ich in den Laden kam, sah ich dort wirklich total leckeren, weil extrem frischen, deutschen grünen Spargel für unter 3 Euro das Pfund und packte den spontan ein, um ihn unter die Hähnchenherzen zu mischen. Dazu kaufte ich noch frische Möhren und Kartoffeln hatte ich noch zu Hause. Dann stellte ich allerdings an der Tiefkühltruhe fest, dass die Hähnchenherzen ausverkauft waren und habe spontan beschlossen, ich teste es mal mit Hähnchenleber. Das Ergebnis war klasse.

Das Rezept habe ich so zubereitet:

1,5 Tassen Wasser in meine Eisenpfanne tun und je einen kleinen Schluck Olivenöl und Becel-Öl dazu geben, 1 Teelöffel Salz und schwarzen Pfeffer dazu und dann habe ich 4 Möhren in dünne Scheiben geschnitten und in die Pfanne gegeben, danach 3 große Kartoffeln, die ich gewürfelt habe. Dann kam die Hähnchenleber hinein und oben drauf mein Soßenrest Sahnesoße. Danach habe ich beim grünen Spargel nur unten das trockene Ende abgeschnitten und ihn in Stückchen zu dem Gericht geschnitten und mit Deckel drauf unter mehrmals Umrühren alles gar köcheln lassen.

Zum Nachtisch hatten wir Erdbeeren mit Zucker und Milch.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.