Sonntag, 29. Juli 2012

Mit Bloggen Umsatz machen

Unsere erstaunliche Erfahrung mit etwas aus der Klatschpresse


Heute möchte ich Euch über eine erstaunliche Erfahrung berichten, womit ich nie gerechnet hätte.

Natürlich kann man in unserem kleinen Blog bisher von Umsatz nicht wirklich reden, wenn man beim Bloggen erstmalig eine Auszahlung bekommt, wenn man im Vormonat mindestens 70 Euro verdient hat und unser bisheriger Gesamtverdient zur Zeit 9,55 Euro beträgt. Aber wir fangen ja auch erst an und haben erst ein paar Monate hier Beiträge geschrieben, und das werden mehr werden.

Täglich finden uns immer mehr Leute über die unterschiedlichsten Suchworte über google, was mir meine Statistik ja zeigt.

Aber das ausgerechnet Klatsch so gut ankommt, hätte ich nun wirklich nicht vermutet, werde mir das aber merken, und wohl in Zukunft ab und zu solche Themen posten.

Es wird eben eine gesunde Mischung aus den Themen, die mir wirklich am Herzen liegen wie die Hufrehe-Forschung ... was leider nicht allzu viele Leute zu lesen scheinen und falls doch, interessiert sie dann die daneben geschaltete Werbung hier eher gar nicht... geben, aber da wir ja auch ab und an mit dem Blog etwas verdienen und nicht nur immer ganz selbstlos informieren wollen .. denn das machen wir ja schon kostenlos in unseren Foren ... beobachte ich auch, was sich beim Bloggen eben in Bezug auf unsere Einnahmen lohnt.

Unsere ersten beiden Renner waren das Jakobskreuzkraut, wonach alle paar Tage jemand sucht, aber zu meinem Erstaunen auch mein Text über die Nacktschnecken .. nun ja, man lernt nie aus. Vielleicht sollte ich mal was über Schnecken mit Haus schreiben .. lach.

Dann erlebte ich den ersten Umsatzanstieg im noch einstelligen Cent-Bereich, als ich auf die Idee kam, den Online Shop Da Wanda mal zu verlinken, weil ich eigentlich per Zufall in meinem Job als Auftrags-Texterin etwas über Uhren geschrieben habe und mir dort die Kettenuhren so gut gefallen haben. Aha, dachte ich, vielleicht sollte ich ab und an mal auf abgefahrene Mode Shops im Internet eingehen.

Dann bin ich ja schon immer Fan von Dr. Susanne Weyrauch und auch über Facebook mit ihr verkabelt. Als ich sah, dass sie demnächst ein neues sehr gesund wirkendes Ölzeugs auf den Markt bringt, habe ich das mal verlinkt und dabei gleich noch eine Abhandlung von ihr über Öle in der Pferdeernährung, ein paar persönliche Worte dazu geschrieben, die von Herzen kamen, weil ich die Frau wirklich sehr mag, und siehe da, dieser Beitrag überholte recht schnell den über die Nacktschnecken und landete fast beim Beliebtheitsgrad vom Jakobskreuzkraut bei meinen Lesern.

Meine sehr zeitaufwendige Übersetzung einer der Studien von Chris Pollitt, die ich etwas später schrieb, haben leider bisher nicht sehr viele Leute gelesen und ich bemerke auch nicht an unserem Umsatz, dass mir sowas viel bringt, werde es trotzdem weiter fortführen, weil ich diese Dinge wichtig finde  und unser Blog immer eine gesunde Mischung aus Information, die mir wirklich am Herzen liegt und dann nur ergänzend etwas Umsatz bleiben soll.

Ich kenne es zwar als Faustregel, dass man in Blogs niemals etwas schreiben sollte, das nur Akademiker verstehen können, die Sprache kurz und einfach sein sollte .. aber das hier ist unser Blog und ich schreibe nicht nur zum Geldverdienen. Freie Presse ist mir mein Leben lang wichtig gewesen und mein Spezialgebiet ist nunmal, dass ich so viele Pferde wie möglich, die an Hufrehe erkranken, retten und vor dem Tod bewahren möchte. Und dazu gehört auch die Verbreitung der sehr wichtigen Pollitt-Forschung und vieles mehr.

Aber um beim Thema zu bleiben. Am Freitag Abend lief die Ultimative Chart Show und ganz zufällig sah ich da den kleinen Daniel Küblböck, der mir schon früher immer sehr sympathisch war und hörte, der junge Mann hat sich total gemausert, sein Geld aus der Tingelei gut angelegt, nämlich in Solar-Strom, damit gut Geld verdient und nun vermarktet er sich musikalisch selbst, hört sich sogar nett an und ist ganz anders als früher und hat auch für Musiker inzwischen eine eigene Website und da viel vor, was er über seine Firma mit dem Solarstrom finanzieren möchte. Fand ich toll, habe Infos gesucht, es hier verlinkt und was sehen am nächsten Morgen meine verwunderten Augen????

Ja .... Clicks ohne Ende, sogar auf unsere Werbeanzeigen ...kein Vermögen an Verdienst, aber der hat sich immerhin binnen eines Tages versechsfacht !!!!!

Das wiederum wirkt sich ja auf die geschätzten Einnahmen aus, die bei google Adsense immer die Grundlage für den eigentlichen späteren Verdienst pro Tag sind.

Ich staune immer noch und werde mir das merken und möchte Euch das auch erzählen als Tipp für Eure Blogs.

Ab und zu über Dinge oder Menschen zu schreiben, die bekannt sind, scheint einem Blog sehr gut zu tun.

LG
Renate



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.