Sonntag, 3. August 2014

Noch ein Rotwein-Rezept

Hab das zweite Drittel der Buddel Rotwein verarbeitet


Wenn ich mit Rotwein koche, kaufe ich meistens eine Sorte, die mild und eher süßlich schmeckt. Für gewöhnlich hält eine Flasche Rotwein zum Kochen bei mir für 3 x kochen. Vor einer Weile habe ich ja schonmal mit Rotwein gekocht, gestern nun habe ich das zweite Drittel der Buddel verbraucht, werde also die Tage nochmal mit Rotwein kochen, damit die Flasche leer wird.

Das Rezept gestern war reichlich, kann es mit Nudeln oder Reis dazu übermorgen nochmal aufwärmen ... heute mache ich nämlich Bauernfrühstück .. also normal wie immer mit sauren Gurken und Roter Beete.

Nun das Rezept:

Etwas Rapsöl und etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und mit 1/3 Flasche Rotwein angießen, 1 Teelöffel Salz und etwas Paprika edelsüß zum Würzen mit rein geben. Dann habe ich 3 kleine Zucchinis gewürfelt dazu gegeben, eine gewürfelte Aubergine, eine gelbe und eine rote klein geschnittene Paprikaschote, eine gehackte Schalotte und ein Glas Champignons samst Flüssigkeit noch dazu getan. Da hinein kam dann zunächst ein Paket Putenministeaks bis auf eins (das hat Boomer roh verputzt, fand er toll :) ), die ich gewürfelt dazu gegeben habe. Ich hatte auch von kurz davor noch ein schon gar geschmortes Hühnerbein, das ich auch klein geschnitten mit dazu gegeben habe. Zuletzt kam noch eine Tube Tomatenmark mit rein und dann alles gut durchrühren, Deckel auf die Pfanne und unter ab und zu wieder durchrühren garen lassen.

Dazu habe ich uns eine Portion Parboiled Reis gekocht.

Nachtisch gab es auch noch, und zwar für jeden einen Joghurt Käsekuchen-Mandarine (hat Aldi zur Zeit) mit frischen Brombeeren, die ich ohne extra Zucker einfach auf dem Joghurt verteilt habe.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.