Montag, 22. Juli 2013

Kundenfreundlichkeit der Stadtwerke Kiel = Note 6

Die Reaktion der Stadtwerke Kiel auf dem uns verursachten Stromschaden und dadurch verspätete Zahlungen ist überhaupt nicht nett!


Lest einfach mal die Kopie unserer e-mail an die Stadtwerke, die uns bisher zwar den Schaden nicht ersetzt, aber statt verständnisvoll, sogar besondere ungerecht mit den aktuellen Mahnungen reagiert haben.

LG Renate und Jürgen

Gesendet: Montag, 22. Juli 2013 um 13:07 Uhr
Von: Renate-Hafemann@gmx.com
An: email@stadtwerke-kiel.de, Torben.Gutsche@mvv.de
Betreff: Schaden durch den Stromausfall am 10.7.13 und das uns von Ihnen entgegengebrachte Unverständnis
Abs.: Die Textritter GbR, Renate Hafemann und Jürgen Gilberg, Breslauer Str. 1 - 3, 24211 Preetz

Schaden durch den Stromausfall am 10.07.13 an einem unserer PCs
Kundennr. unseres Stromanschlusses über Renate Hafemann Kd. Nr. 2281973
Antwort von MVV Insurance Services vom 16.07.2013
Ihre in unseren Augen unter diesen Umständen unverständlichen Mahnungen bereits mit Sperrankündigung vom 16.7.13 sowie 17.7.13

Sehr geehrte Damen und Herren,

weil uns durch den Stromausfall vom 10.07.13, was definitiv Ihre Schuld ist und nicht unsere, hier an einem unserer PCs ein Schaden entstanden ist, konnten wir über eine Woche nur an einem von zwei Arbeitsplätzen arbeiten und mussten das andere Gerät kostenpfichtig reparieren, um es wieder nutzen zu können. Wir hatten Ihnen deshalb geschrieben und gefragt, ob es in diesem Fall einen Schadensersatz geben würde und vor allen Dingen um Ihr Verständnis gebeten, dass wir unter diesen Umständen nicht in der Lage gewesen sind, wie abgemacht die noch fehlenden Mahnkosten aus Mai und Juni nachzuzahlen sowie unsere Rate und den Abschlag pünktlich zu überweisen.

Bekommen haben wir lediglich ein Larifari-Schreiben Ihrer Versicherung, aus dem wir nicht erkennen können, ob uns dieser Schaden ersetzt werden wird oder nicht. Hier im Haus war nach diesem Stromausfall auch der Fahrstuhl dergestalt defekt, dass er zunächst planlos immer auf und ab fuhr, ein altes Gameboy-Spiel des Sohnes meines Mannes, das nur in der Spielekonsole steckte, funktioniert seitdem auch nicht mehr.

Unser letzter Einkauf bei Aldi stand über eine Woche bei der Sparkasse unter dem Vermerk vorgemerkt offen. Andere spätere Einkäufe wurden wie immer am Folgetag abgebucht, dieser nicht.

Erzählen Sie uns deshalb nicht, dass dieser Stromausfall nicht an vielen Orten für derartige Schäden gesorgt hat, denn das ist nur das, was uns im Zusammenhang mit diesem Stromausfall aufgefallen ist.

Wir hatten, wenn Sie sich unser sehr freundliches Schreiben per e-mail einmal durchlesen, nur nett gefragt, ob Sie uns den Schaden ersetzen könnten, aber in erster Linie auch darum gebeten, unter diesen Umständen einmal Nachsicht bei Ihrem Mahnverfahren walten zu lassen.

Leider war das Gegenteil der Fall.

Obwohl wir lediglich einige Tage mit der Rate für Juli und dem Abschlag für Juli im Rückstand sind, kam heute nicht wie normalerweise üblich eine einfache freundliche Zahlungserinnerung von Ihnen, sondern gleich zwei hammerharte Briefe mit Mahnung und Sperrankündigung.

Wir gehen davon aus, das haben Sie so gemacht, weil wir anders als abgesprochen .. und zwar WEGEN DES STROMAUSFALL-SCHADENS !!! diese noch offenen Mahnkosten nicht haben überweisen können.

Wir konnten ja ohne funktionsfähigen PC so auch nur die Hälfte verdienen, sonst wäre das kein Problem gewesen.

Das ist nicht nett, so zu reagieren, denn bevor der Strom ausgefallen ist, hat der Laptop einwandfrei gearbeitet, dann gab es einen fürchterlichen Knall und als der Strom wieder anging, war das Gerät leider kapputt, weil es offensichtlich diese Schwankung in der Netzspannung, die durchdurch verursacht worden ist, nicht ausgehalten hat.

Wir sind doch ein wenig wütend darüber. Vor Ende des Monats können wir nicht bezahlen und bitten nun doch noch einmal erneut um Ihr Verständis dafür, zumal dieser Umstand ja in einem direkten Zusammenhang mit dem Stromausfall steht, den Sie selbst zu verantworten haben.

Lediglich in den letzten beiden Monaten haben wir seit Bestehen unseres Vertragsverhältnisses die uns bereits per Post mitgeteilten Mahnkosten aus Ihrem Hause nicht mit überwiesen, und zwar für die Monate Mai und Juni 2013.

Wir haben schon mehrfach mit Ihrem Hause darüber korrespondiert, dass die Post der Stadtwerke nicht selten länger als eine Woche unterwegs ist, um überhaupt hier anzukommen.

Des weiteren haben wir auch bei Zahlungsrückständen bereits erlebt, dass sogar eine Bareinzahlung direkt bei der Sparkasse in Preetz am Vortag auf Nachfrage bei Ihrer Anlaufstelle in Preetz nicht auf unserem Konto verbucht war, weil Sie ja immer alle Zahlungseingänge erst auf irgendein Zwischenkonto verbuchen, um dann trotzdem Mahnkosten zu berechnen, wenn es auf diese Weise zu einer Überschneidung zwischen Zahlung und den von Ihnen abgeschickten Mahnungen kommt.

Auf der heutigen Mahnung und Sperrankündigung vom 17.07.13 sind Mahnkosten von insgesamt 35 Euro enthalten, die sich aus den nicht mit überwiesenen Mahnkosten für den Mai, den Juni und den aktuellen Mahnkosten für den Juli zusammensetzen.

Ansonsten sind nur die Rate und der Abschlag des noch laufenden Monats offen. Ohne Strom können wir hier nicht arbeiten als Firma, die Werbetexte im Bereich des Online-Marketing schreibt und ununterbrochen online mit Kunden in Verbindung stehen muss, um überhaupt arbeiten zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Die Textritter GbR
Renate Hafemann und Jürgen Gilberg



---------------------------------
Liebe Grüße
Eure Renate

Schaut doch mal in unseren Blog, den ich zusammen mit meinem Ehemann und Teampartner Jürgen als "Die Textritter" täglich mit neuen Inhalten fülle:

http://pferde-tiere-gesundheit-soziales-zeit.blogspot.de/



Gesendet: Samstag, 13. Juli 2013 um 15:39 Uhr
Von: Renate-Hafemann@gmx.com
An: email@stadtwerke-kiel.de
Betreff: Schaden durch den Stromausfall am 10.7.13

Abs.: Die Textritter GbR, Renate Hafemann und Jürgen Gilberg, Breslauer Str. 1 - 3, 24211 Preetz

Schaden durch den Stromausfall am 10.07.13 an einem unserer PCs
Kundennr. unseres Stromanschlusses über Renate Hafemann Kd. Nr. 2281973

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind nur zwei kleine Werbetexter mit ergänzenden Einnahmen durch das Jobcenter und arbeiten von zu Hause aus normalerweise an 2 PCs, um uns über Wasser zu halten. Nicht selten ist es Kampf pur, die Stromrechnung rechtzeitig zu bezahlen und jetzt wird es uns noch schwerer fallen, weil durch den Stromausfall am Mittwoch einer unserer beiden PCs ausgefallen ist.

Wir hoffen, der PC wird wieder laufen, wenn wir das Netzteil ausgetauscht haben, haben eines günstig gefunden und bestellt. Wann es geliefert werden wird, wissen wir noch nicht. Momentan können wir so nicht mehr zu zweit arbeiten, sondern teilen uns den PC, der diese Stromschwankung überlebt hat.

Es ist, da wir nicht sehr viel verdienen, sicherlich kein gigantisch hoher Schaden, wir würden ihn folgendermaßen beziffern.

18,80 Euro für das Ersatzteil und ca. 30 Euro Verdienstausfall pro Tag, bis alles wieder läuft. Wie lange das dauern wird, wissen wir nicht genau. Rechnen mit ca. einer Woche, bis wir wieder mit beiden PCs werden arbeiten können.

Wären Sie bereit, uns den Schaden zu ersetzen? Schätzungsweise werden das ca. 250 Euro Schaden werden, rund gerechnet.

Ob Sie das müssen, wissen wir nicht, aber wir fragen dennoch einmal nach.

Es wäre nett, wenn Sie uns diese Frage beantworten könnten und auch Verständnis dafür haben, dass es uns diesen Monat noch schwerer fallen wird, pünktlich zu bezahlen, weil wir wie gesagt durch den Ausfall des eines PCs nicht mehr beide gemeinsam arbeiten können.

Wir arbeiten normalerweise an 7 Tagen die Woche durch, sind ja Freiberufler.

Mit freundlichen Grüßen
Die Textritter GbR
Renate Hafemann und Jürgen Gilberg

---------------------------------
Liebe Grüße
Eure Renate

Schaut doch mal in unseren Blog, den ich zusammen mit meinem Ehemann und Teampartner Jürgen als "Die Textritter" täglich mit neuen Inhalten fülle:

http://pferde-tiere-gesundheit-soziales-zeit.blogspot.de/[http://pferde-tiere-gesundheit-soziales-zeit.blogspot.de/]

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.