Montag, 6. Juni 2016

Überall regnet es ...

... nur die Holsteinische Schweiz kriegt nichts ab

Einerseits möchte ich nicht mit manchen Gegenden tauschen, wenn ich mir die Berichte über das Wetter in ganz Deutschland anschaue, andererseits wäre es wirklich nicht schlecht, wenn wir hier von dem vielen Regen, der gerade viele Ecken in unserem Staat regelrecht überschwemmt, mal einen kleinen Schauer abkriegen würden.







 Den letzten Regen hier hatten wir vor über einer Woche neulich, als wir das neue große Weidestück für Chiwa und Prima abgesteckt haben.

Seitdem ist es von Tag zu Tag hier wärmer geworden, die Sonne sticht über Tag geradezu. Man schwitzt sogar schon dann, wenn man sich so gut wie gar nicht bewegt.

Die Luft ist auch so schwül, was tierisch auf den Kreislauf schlägt, jedenfalls bei mir.

 Diese Fotos hier habe ich abends gemacht.

Das Ende, wo Jürgen da gerade mit Boomer durchläuft zu den Hüs, haben wir zum Teil den Pferden gestern Abend noch mit dazu abgesteckt.

Da war das Gras schön hoch und insofern noch relativ knackig und frisch.

 Die Ecken weiter oben, wo das Gras kurz gefressen ist, fangen schon an zu verdorren, weil die Sonne da so viel Angriffsfläche hat.

Seht Ihr das, wie auf dem Foto oben die Sonne geflimmert hat? Und das Bild habe ich abends gemacht, es war minimum 20.00 Uhr oder 20.30 Uhr zur Zeit dieser Aufnahme.

So heiß ist es hier zur Zeit nämlich selbst dann noch.

 Ein bisschen erträglicher ist es allerdings abends und es lässt sich dann auch besser bei den Hoppas was tun, ohne dass man gleich wegen der Hitze aus den Latschen kippt.

 Die Tage, wo es eher bedeckt und regnerisch war, haben wir an manchen Tagen so gut wie gar kein Wasser für die Pferde gebraucht.

Aber momentan saufen die wieder viel und wir kommen aktuell wieder auf 25 bis 30 l pro Tour, die wir ihnen mitnehmen und hoffen, es wird nicht noch heißer, sonst wird es irgendwann nötig, dass wir sogar 3 x am Tag hin fahren, weil sich zu viel Wasser auf einmal sonst gar nicht mehr eben mal so transportieren ließe.

Der Wetterbericht für unsere Region sagt was von vielleicht, aber auch wirklich nur vielleicht mal einem möglichen Gewitter.

Ansonsten ist mit wirklich Regen und kühler erst ab nächsten Sonntag hier zu rechnen.

Na ja .. viellleicht haben wir ja Glück und es erwischt uns zwischendurch ein kleiner Gewitterschauer.

 Unser Hund genießt es bei den Pferden übrigens immer, wenn er sich unter den Schatten spendenden Bäumen im dort eher noch frischen und längeren Gras wälzen kann .. das ist wohl kühl und angenehm, vermute ich.

Mal schauen ... wir können die Tage mal mit ihm rüber zum Lanker See fahren, wo er früher immer schwimmen war, haben ja jetzt das Auto. Noch waren wir nicht da.

 Gestern war auf unserer Ecke irgendein Volkslauf.

Sie sind irgendwo in Plön gestartet und dann auch durch die Feldmark gelaufen.

Hut ab .. das ist Einsatz bei dieser Hitze.

Momentan ist Gehen ja schon am Tag anstrengend oder wie ich es jeden Morgen und jeden Abend macht, Äppel sammeln auf den Weiden .. aber Rennen, alle Achtung, dazu gehört Willenskraft bei diesem Wetter momentan.

 Na ja .. so schön so ein kleiner Gewitterschauer wäre .. es muss allerdings auch nicht so krass kommen wie in Bayern oder bei Rock am Ring und so.

Das wäre dann sicher wieder etwas zu viel an Wasser.

 Ich muss sagen, dass wir hier auf dieser Ecke in einer wohnen, wo wirkliche Unwetter selten sind.

Das krasseste in unserer Region sind zuweilen die Stürme im Herbst und Winter, die auch Orkanstärken annehmen können. Trotzdem habe ich persönlich auch dann noch nicht erlebt, dass uns sonstwas passiert wäre. Klar brechen dann auch hier mal Äste ab, es kippt auch mal der eine oder andere Baum um oder es wehen einige Dachziegel runter und so ... und es ist mir auch schonmal in der Silvesternacht 2006/2007 der gesamte Pferdeunterstand weg geflogen, aber es ging halt meistens mit den Schäden.

 Wir liegen zu weit mittig, als dass uns die Sturmfluten von der Nordseeseite was anhaben könnten, die von der Ostseeseite waren bisher auch auszuhalten. Erdbeeben gibt es in unserer Region gar nicht und das Land ist auch nicht so verbaut, dass ich bisher erlebt hätte, dass uns ein Bach oder Fluss nun sonstwas angerichtet hätte, wenn es mal heftig geregnet hat.

Schneekatastrophen habe ich schon erlebt, ist aber lange her und war eher mal war Witziges und hat auch nicht lange gedauert.

  Bei einer dieser Schneekatastrophen habe ich mal erlebt, dass unsere Bank kein Bargeld mehr hatte und man bei unserem Kaufmann im Dorf dann auf Pump einkaufen konnte .. auch bloß noch Konserven und so weiter, weil es nach einigen Tagen doch knapp wurde .. die Schneemauer in Richtung Plön war von Knick zu Knick mindestens 3 m hoch. Aber umgebracht hat uns auch das damals nicht.
Na ja .. momentan wäre etwas Regen eine Wohltat .. aber bitte keine Gewitter-Katastrophe, wo hier gleich alles unter Wasser stünde .. das wiederum muss natürlich nicht sein.

Ein Stündchen leiser Dauerregen über Nacht würde vollkommen reichen, dann hätten unsere Weiden erstmal wieder genug Wasser und die Luft wäre auch etwas erfrischt.

LG Renate

Kommentare:

  1. Ich drück euch die Daumen für einen kleinen Schauer! LG, Andy

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön .. angesagt haben sie die Möglichkeit für heute Abend und dann wieder Donnerstag Abend .. vielleicht haben wir ja Glück und es trifft genau unsere Ecke.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.