Montag, 11. August 2014

Will mich mal wieder melden, Mami

Ich hoffe, Dir gefallen Deine Geburtstagsblumen

Hei Mami, ich hatte Dir ja erzählt, dass wir am Wochenende nach Deinem Geburtstag kommen und Dir zwei neue Blumen auf Dein Grab pflanzen. Blanka geht es übrigens immer noch gut, hier ist ein ganz neues Foto von ihr.

Links siehst Du ein Bild von Deinem Grab, wie es aussah, bevor ich die neuen Blumen dazu gepflanzt habe. Es hat sich durch den schönen Sommer mit viel Sonne, aber genug Regen, wirklich gut verwachsen.

Was immer stört, sind die Nachbargräber. Das rechts wird zwar gepflegt, aber da scheint jemand noch weniger Geld für Blumen zu haben als wir und die beiden links neben Dir kümmern sich so gut wie gar nicht darum. Unkraut reiße ich zum Teil dort schon immer selbst aus, weil das bereits meterhoch stand und zu Dir rüber kippte und mir einfach zu viel wurde. Dabei sind die armen Leute, die dort liegen, doch noch gar nicht lange tot.

Neu sind jetzt die beiden Prachtspieren, die rote und die weiße, die ich an jede Seite schräg vor Deinen Grabengel gesetzt habe. Die rote war leider etwas kleiner als die weiße, aber anders habe ich die beim Gärtner nicht bekommen. Ich hoffe, das verwächst sich mit der Zeit und auch, dass nicht wieder die Schnecken, Kaninchen oder Rehe sie abfressen.






Als wir Dein Grab zurecht gemacht haben, lernten wir eine noch recht junge Frau kennen, die eine Reihe hinter Dir beim Grab ihres verstorbenen Lebensgefährten war.

Sie sagte, sie wohnt jetzt in Rendsburg und lässt das Grab bepflanzen und gießen, kommt selbst nur ab und zu mit einem Blumenstrauß, weil es für immer zum Gießen kommen doch recht weit ist. Das kostet im ganzen Jahr nur 80 Euro. Man kann es sogar in Teilen zu 20 Euro bequen bezahlen. Das ist wirklich nicht teuer.


Wenn ich wieder mit Ela Kaffeeklatsch mache, werde ich ihr das mal erzählen, wie wenig in Preetz die Grabpflege von so einem Reihengrab kostet, denn eins der Gräber links neben Dir ist ja das von dem verstorbenen Mann einer anderen Freundin von ihr, wo Ela wie bei Dir sogar manchmal eine Blumenvase hin stellt, wenn sie auch Blumen zu ihren Eltern bringt. Ich hatte ihr schonmal erzählt, sie soll ihrer Freundin sagen, dass sie sich darum kümmern muss, denn sonst macht die Friedhofsverwaltung ja Rasen draus, wenn es zu schlimm wird.

Ela meinte nämlich, ihre Freundin hat jetzt solche Probleme mit dem Laufen bei der Wärme und weiß nicht, ob sie es hin und zurück schafft. Aber so viel wie diese günstige Grabpflege kostet, das gebe ich für Dich auch aus, wenn ich es selbst mache. Das ist doch nicht viel Geld.

Die junge Frau, die zu dem Grab hinter Dir gehört, erzählte uns übrigens, dass ihr Partner schon mit 47 Jahren an einem Herzschlag einfach tot umgefallen ist und ihre Mama ist auch gestorben. Nun hat sie keine nahen Angehörigen mehr, nur noch ein paar Freunde und Bekannte. Sowas finde ich sehr traurig.
So .. unten noch einmal Dein Grab, wie es jetzt aussieht. Geht doch, glaube ich. Ich schau auch die Tage wieder nach, wie die neuen Blumen angewachsen sind und ob die Schnecken und Kaninchen sie in Ruhe gelassen haben. Unser einer Kunde hat mir eben eine mail geschickt, er wäre zusammengeklappt und hätte spontan ein paar Tage Kurzurlaub machen müssen, nun wuselt er seine mails durch. Wir warten ja schon so dringend auf die 340 Euro, die ich ihm in Rechnung gestellt hatte, die werden wohl die Tage dann auch kommen, hoffe ich und dann kann ich genug tanken und wieder zu Dir rum fahren. Geregnet hat es ja, zu trocken wird Dein Grab nicht sein.

Ich werde die Tage auch mal schauen, wie weit ich eigentlich mit Deiner Lebensgeschichte bin, denn es gibt da bei Dir ja noch mehr zu berichten, womit ich mal angefangen habe, aber noch nicht fertig geworden bin. 

Bis dann die Tage
Deine Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.