Montag, 6. Mai 2013

Hund bei Wärme im Auto -- realer Fall und die Sichtweise der Polizei



Ein Bericht vom letzten Sommer ... Hund im Auto .. nach diesem Bericht nicht einige Minuten, sondern schon stundenlang ... 35 Grad im Auto .. Fenster leicht runter gedreht .. eine Frau schlug mehrmals Alarm, die Polizei fand, dass es dem Hund nicht so schlecht ging, um einzugreifen .. mehr in dem Link.
Tasso redet aber bereits bei 20 Grad und nur wenigen Minuten Einkauf vom Tod durch Hitzschlag !!!! Ich weiß aus Erfahrung, dass das vollkommener Blödsinn ist, aber suche nach Statistiken oder Berichten, wie oft denn eigentlich ein Hund statistisch gesehen an sowas stirbt.
Ich sehe sehr oft Leute mit ihren Hunden im Auto einkaufen, ich glaube fast täglich, im Winter und im Sommer ... ich habe noch nie erlebt, dass ein Hund im Auto beim Einkaufen starb oder auch nur so aussah, als ob das gleich passieren könnte. Wenn einer in unserer Nähe parkt, bellen sich unserer und der oft an .. so sind Hunde nunmal.

http://www.tierfreunde-rheinland.de/tatortauto.htm

Hier werden Fälle genannt, wo Hunde starben oder es ihnen sehr schlecht ging ... keiner der Hunde war nur kurz im Auto, sondern es ging immer um stundenlanges Einsperren bei praller Sonne ... eine Situation, die vor einem Lebensmittelladen aber nie der Fall sein wird.

Trotzdem argumentiert Tasso so, dass Hunde bereits binnen weniger Minuten trotz Spalt im Fenster des Autos am Hitzschlag sterben würden.

So etwas zu verbreiten, finde ich auch verantwortungslos im Höchstmaß .. man sollte bei der Wahrheit bleiben und nicht allen Hundehaltern, die ihre Tiere im Auto mitnehmen, unterstellen sie auch dort stundenlang bei einer Bullenhitze einfach zu vergessen.

Mich würde die Statistik interessieren, auf die sich Tasso da beruft. Es ist aber keine Statistik über die Anzahl von solchen Todesfällen im Internet zu finden.

LG Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.