Sonntag, 25. November 2012

Einen schönen Totensonntag, Mami

Ich hoffe, Du genießt den Ehrentag der Verstorbenen heute, Mami. Vorbereitet haben wir Dein Grab ja schon am Freitag.
Die Zweige hatte Jürgen von einem Bekannten bekommen, der um diese Zeit sehr viele Gräber im Auftrag steckt. Was Buntes hatten wir am Freitag noch nicht dabei, aber das hast Du dann ja heute bekommen. Aber Freitag sah es doch auch schon nett aus, nicht Mami?
Ich mag den Engel auf Deinem Grab sehr. Magst Du ihn auch, Mami? Ich weiß noch, dass Du auch für Deine Eltern mit mir zusammen immer deren Grab zum Totensonntag schön gemacht hast. Wie geht es Oma und Opa und Deinem Bruder denn jetzt?
Und wie geht es denn Jürgens Eltern Lilo und Hans, die ja leider kein Grab haben und nun Deines symbolisch auch ihnen zur Erinnerung für den Jürgen an seine Eltern dient. Ich glaube, die beiden sind glücklich, wieder zusammen zu sein, denn sie haben sich doch so sehr geliebt.
Ich werde jetzt bald den Jürgen heiraten, in ein paar Wochen. Na ja, ich werde Dir und auch Lilo und Hans dann davon erzählen. Ich glaube, Ihr kriegt das irgendwie mit. Wir haben auch jetzt recht viel Erfolg im Beruf. Unsere kleine Firma fängt an zu laufen und wir lernen sehr viele Dinge, die Du sicher nie mehr verstanden hättest, ganz was Kompliziertes, was man im Internet tut. Ich schreibe jetzt nicht mehr nur, ich lerne auch alles, was mit Vernetzen zu tun hat, von der Pike auf, macht viel Spaß. Na ja und der Jürgen auch. Seine Eltern wären sicher stolz, wenn sie das noch sehen könnten und Du sicher auch.
Ja, so schaute es Freitag bei Dir aus und nun zeige ich Dir nochmal, wie es heute ausgeschaut hat, als wir für Dich Zweige mit roten Beeren und den Blumen vom Pfaffenhütchen dazu gesteckt haben.
Gefällt es Dir so bunt, Mami? Ich hoffe, es hält eine Weile so. Na ja, Jürgen und ich kommen ja öfter und besuchen Dich und falls die Beeren und Blüten abfallen sollten, dann kriegst Du was Neues, das wir Dir zwischen die Tannenzweige stecken werden.
Wir werden Dich nie vergessen, das verspreche ich Dir, Mami.

Deine Renate







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.