Mittwoch, 25. März 2015

Wer diesen Blog liest und warum

Und warum Jürgen und ich eigentlich bloggen


Wie immer fühlen sich bei Änderungen einer Seite auch hier einige Leute dadurch gestört, dass Jürgen und ich nun statt dieses einen noch 5 themenspezifische Unterblogs aufgemacht haben.

Persönlich kennen tun wir davon niemand. Von einem Leser weiß ich nur, er wohnt in unserer Nähe, findet uns sympathisch, hat eine Ehefau und Katze und ist männlich und unterschreibt relativ anonym mit einem Nickname.

Als ich erzählte, er fühlt sich mit mehreren Blogs überfordert und ob das noch viele andere Leser dieses Blogs auch tun, kamen zwei weitere Rückmeldungen, die auch in Ordnung sind. Beide anonym, nichtmal mit einem Vornamen oder Nick unterschrieben, aber beide auch der Aussage, sie würden diesem Blog folgen.

Folgen heißt eigentlich per e-mail und da wäre es ganz egal, ob die mail von diesem oder einem der Unterblogs käme, wenn man denn wirklich jeden Beitrag von uns gern lesen möchte.

Es fiel dann auch die Kritik, vieles sei ja langweilig oder es gäbe professionelle Kochblogs und was weiß ich. Klar wird nicht jeder unsere Schreibe superspannend finden und deshalb jedes Wort einsaugen, was Jürgen und ich so fabrizieren, muss ja auch gar nicht sein.

Als wir angefangen haben zu bloggen, haben wir das auch gar nicht erwartet.

Wir finden es beide praktisch, dass wir Infos, wie es uns so geht und mehr ohne es zigmal schreiben zu müssen, nun beide als Link von unseren Blogs aus bei Facebook, Jappy und unserem Forum einfach reinstellen können und alle Verwandten, Freunde und virtuellen Bekannten, die wir so kennen .. und das sind viele ... können wenn wie wollen, diese Beiträge lesen oder es auch sein lassen, wenn ihnen gerade die Zeit fehlt, das Thema für sie uninteressant ist und so weiter und so fort.

Jürgen und ich lesen ja auch nicht alles, was jeder unserer virtuellen Bekannten schreibt .. das wäre zeitlich doch gar nicht möglich. Man tut halt, was man kann, um irgendwie in Kontakt und halbwegs informiert zu bleiben.

Das wird jeder Mensch, der im Internet aktiv sind, ganz genauso machen.

Die Blogs sind auch eine Art Tagebücher und Fotoalben für uns selbst .. da findet man alles wieder, was so los war, auch in ein paar Jahren noch.

Die Blogs sind kein professioneller Broterwerb, sondern was Privates.

Wir kennen beides, da wir als Texter Texte für professionelle Blogger verfassen. Hier gibt es keine Backlinks, für die wir Geld kriegen und keine gezielt auf den Verkauf hin ausgerichteten Texte oder die Beeinflussung unserer Leser als Werbequelle.

Das einzige, was wir beim Bloggen in Bezug auf Taschengeld einheimsen ganz nett finden, ist die durch Google hier mögliche Klick- oder RPM-Werbung.

Früher mal habe ich für mein Hufrehe-Forum sogar was bezahlt, Leute informiert und bin auch oft angequakt worden, dieses oder jenes könnte ich doch anders machen .. und jedem Forenmitglied recht machen konnte ich es sowieso nicht und war zuweilen deshalb nicht wenig angepisst, denn ich habe eine Austauschplattform zur Verfügung gestellt, die mir viel Arbeit gemacht hat und mich auch gar nicht so wenig Geld gekostet.

Damals habe ich ab und zu mit Prospekten über Hufrehe geworben .. ich glaube, die sollten 4 Euro kosten ... es hat nie !!!!!! auch nur einer davon was bestellt. Wozu .. Infos gab es doch umsonst.

Das ist sicher normal, ich suche Infos normalerweise im Internet auch da, wo ich sie umsonst kriege.

Später habe ich ein kostenloses Forum gefunden .. aber irgendwann war das einfach weg, weil der Forenbetreiber, der hunderte dieser Foren oder mehr hatte, die Arbeit im Vergleich zu den wenigen Werbeeinnahmen zu viel fand und diese Foren deswegen alle gelöscht hat.

Dieser Blog wird nicht gelöscht, wenn wir uns hier nicht gerade strafbar machen oder aber versteckte Backlink-Werbung betreiben täten, was wir nicht vor haben und auch gar nicht wollen.

Wenn wir hier zu Hartz IV, Hufrehe, Pferdekram oder Gesundheit oder so irgendwas Brauchbares zusammentragen sollten, dann kann das hier jahrzehntelang stehen bleiben.

Deshalb finden wir es auch besser, dass bestimmte Themen eben zusammen kommen .. für Leute, die da per Zufall aufschlagen, weil sie was suchen, ist das besser.

Und nun zu unserern Lesern hier:


Wenn wir hier einen neuen Beitrag posten .. egal wo ... es sind zuerst fast nie mehr als maximal 10 Leute, die den einfach so binnen der ersten Stunden lesen.

Es werden meistens etwas mehr, wenn wir den dann bei Google+ weiter teilen, bei Facebook teilen, bei Jappy auch noch teilen und auch noch in unser Forum stellen .. was wir nicht bei jedem Beitrag machen, sondern nur, wenn wir denken, das ist vielleicht wichtig genug dazu.

Das zum Thema Follower.

Die meisten dieser Follower kennen wir persönlich, denn die wohnen um die Ecke und sind persönliche Freunde von uns.

Bleiben Fremd-Follower, die rein virtuell sind .. soll ich raten ... 5 oder 6 ?????

Besucher schlagen hier aber täglich um und bei minimum 500 auf und seit die kleinen neuen Blogs da sind, sogar mehr als vorher.

Google Adsense, die uns per RPM und per Clickwerbung unseren kleinen Obulus bezahlen .. das sind Mini-Beträge, wie jeder wissen sollte, der diesem Blog wirklich folgt, die zählen diese 500 Besucher nie alle .. die zählen nur die, die nicht nur ne Seite aufmachen und wieder zu, weil es nicht das ist, was sie gesucht haben, sondern echte Leser .. das macht so ein System nach Zeit.

Dann bleiben meistens von den 500 Besuchern ca. 250 - 350 übrig, die wirklich lange genug gelesen haben, dass sie als echte Leser gelten.

Bezahlt wird über den RPM .. das sind Kunden, die einem was dafür bezahlen, dass ihre Werbeanzeigen überhaupt auf der Seite zu sehen sind .. RPM heißt Rates per Million.

Bezahlt wird auch für Clicks, das ist meistens etwas mehr, aber nicht immer. Das sind Leser, die zuerst bei uns was gelesen haben und sich dann für was an Werbung wirklich interessiert und so eine Anzeige auch aufgemacht haben.

Von unseren Freunden und virtuellen Bekannten ist das in unseren Augen keiner, durch den wir was an Click-Werbung verdienen.

Warum ich das weiß?


Auf den neuen Seiten war noch nicht ein Cent an Click-Werbeeinnahmen drauf .. nur auf dieser Hauptseite, die ja auch etliche tausend Beiträge zählt und Themen dabei hat, die täglich von dutzenden Menschen immer wieder gelesen werden, also inzwischen zig tausend Mal aufgerufen wurden.

Die Leute suchen was und nur die clicken auch mal und nur an denen verdienen wir hier unser kleines Taschengeld.

Das sind nicht die Hand voll Follower, und nichtmal unsere besten Freunde oder Verwandten.

Wie landen solche Leser hier?


Die suchen was und finden es auch, weil wir dieses Thema irgendwann mal angesprochen haben.

Klar freut es uns, wenn der Blog außer eine private Infoquelle für Freunde, Verwandte und virtuelle Bekannte zu sein, auch mal ein paar Cent über die Leser einbringt, die ihn über Google finden, weil sie was suchen und auch gebrauchen können.

Dennoch haben wir ihn nicht deshalb aufgemacht .. die neuen kleinen Blogs bis auf den einen ganz privaten aber schon ... weil wir gesehen haben, das geht und so werden die auch von diesen Zufallslesern besser gefunden werden.

Für echte Freunde und Verwandte ist es egal, von wo sie den Link kriegen ... die haben damit keine Mehrarbeit, weil wir über soziale Netzwerke verkabelt sind.


Aber sollen Jürgen und ich nur wegen vielleicht 5 anderen Followern, die es zum Teil ja sogar langweilig finden wie sie gesagt haben, nun auf die paar Taler verzichten, die sich über die neuen kleinen Info-Blogs mal für uns zusammenläppern könnten?

Insofern ... das zum Thema wer diesen Blog liest und warum und wieso Jürgen und ich denn eigentlich bloggen.

Nein wir bloggen nicht total professionell .. denn dann hätten wir gezielt auf Werbung ausgelegte Word Press Blogs .. es ist schon privat.


Aber das bissel an Klick-Einnahmen könnt Ihr uns doch gönnen .. auch die, die hier offensichtlich mitlesen, um sich bissel von uns bespaßen zu lassen und uns eigentlich gar nicht kennen.


Ich selbst folge auch einigen privaten Blogs und es interessiert mich da auch, wie es den Autoren geht .. man liest sich halt so rein. Aber ich folge denen per mail und würde mich nicht dran stören, wenn sie aus einem Blog nun mehrere machen, denen ich genauso per mail folgen könnte.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.