Donnerstag, 26. März 2015

War der Absturz vom Germanwings-Flug 4U9525 Selbstmord?

Oh Gott ... in den Nachrichten höre ich gerade furchtbare Dinge über den Flugzeugabsturz!


Jürgen und ich haben gerade ein kleines Nickerchen gemacht, weil doch gleich mein Sohn zu Besuch kommt. Als der Radiowecker anging, hörte ich zu meinem Entsetzen, dass der Flugzeugabsturz des Germanwings-Flugs 4U9525, über den die Presse ja seit Tagen nonstop berichtet, womöglich der Selbstmord des erst 28 Jahre alten Co-Piloten gewesen ist, der die Möglichkeit genutzt hat, so zu sterben, als der Pilot kurz raus gegangen ist, dann die Tür versperrt und vermutlich diesen für alle 150 Menschen tödlichen Sinkflug selbst eingeleitet.

Also wenn das wirklich so war ... kann man nicht einfach Schlaftabletten schlucken und andere Menschen leben lassen, wenn man denn keine Lust mehr zu leben hat?

Das ist einfach grauenvoll, was ich da gerade gehört habe.

Habe bei der Bildzeitung schon was darüber gefunden, das ich hier doch verlinken möchte, obwohl ich eigentlich ursprünglich nicht vor hatte, auch noch über dieses Thema zu schreiben, weil es schon so viele andere tun.


Entsetzte Grüße
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.