Dienstag, 10. März 2015

Ein ganz toller Sonntag

Auch hier ein paar Reitfotos, denn Jürgen ist geritten



Es war ja so angesagt und war auch wirklich so .. wir hatten am Sonntag echtes Kaiserwetter in Holstein.

Hier schon blühende Anemonen von diesem Tag, schön nicht?




Unterwegs zum Stall blühten überall die ersten Blumen und im Stall haben wir uns dann beeilt, damit wir mit Chiwa und Prima auf den Reitplatz kamen.

Hier die beiden beim Planschenin einer letzten Wasserpfütze von der regenreichen Zeit davor.




Weil Chiwa und Prima so viel Energie im Bauch hatten, hat Jürgen dann spontan beschlossen, doch schonmal auf Chiwa zu klettern.

Und die war begeistert von der Idee und wollte sofort traben .. ganz leichtfüßig und beschwingt ging das. Es ist so toll, wie gut es Chiwa jetzt doch inzwischen geht.



Mal abgesehen davon, dass Chiwa das Gesatteltwerden doch erst wieder üben muss, hatte sie so ohne Sattel geritten eigentlich gar nichts verlernt .. es klappte alles super, über Stangen laufen, Slalom, durch Wasser gehen, Wenden und so weiter.





Als Jürgen von Chiwa abgestiegen war, war Prima ganz begierig, auch endlich was tun zu dürfen .. sie machte das so brav .. ganz toll .. sogar auch mit mir, was ich vorher so mit ihr noch nie ausprobiert habe und echt erstaunt war, dass Prima auch mir so lieb folgt, obwohl ich keinen Führstrick hatte.




Boomer hatte ganz lieb am Stall gewartet und der Saili im Stall. Die waren dann natürlich beide froh, als wir mit Chiwa und Prima zurück kamen.

Zu Hause haben wir einen gemütlichen Mittagsschlaf gemacht .. und später habe ich schön gekocht und meine Bilder sortiert,die ich nun alle in die einzelnen Themenblogs verteilen werde, soweit Bilder mit Pferden eben zum Thema auch passen.


Beim Rezepte-Blog oder dem über Hartz IV passt es eher nicht rein .. beim Pferdeblog, unseren Privat-Tratsch-Blog und dem Hufrehe-Blog natürlich schon.






Eine Frage habe ich noch.

Vorhin hatte ich von einem treuen Blog-Leser, der zuweilen kommentiert, einen Blog-Kommentar, dass er das mit den Themen-Blogs zu schwer zu verfolgen findet und nur noch diesen hier lesen wird.

Ich habe ihm geschrieben, dass man allen Blogs doch ganz einfach per E-mail folgen kann ... der Button ist überall oben rechts. Man muss da nur seine mail-addy eintragen und schon kriegt man eine mail, wenn wir irgendwo was posten, egal wo. Es kommt immer an.

Ich folge allen Blogs, die ich lese, auf diese Weise.

Findet Ihr die Themen-Blogs auch schlechter? ... Kommentare sind erwünscht.

Ich hatte vor, alles etwas übersichtlicher zu machen, damit die Menschen, die Infos über Hufrehe suchen, die auch auf einem Haufen finden, die sich über Hartz IV und Armut austauschen möchten, eben dort .. die reinen Pferdefans im Pferdeblog und die gerne kochen wie ich, aber den Rest eher uninteressant finden, halt dem Gesundheits-Koch-Blog folgen können.

Und wer unseren privaten Tratsch am meisten liebt, der hat im Tratsch-Blog doch genau das komprimiert.

Und hier kommt alles andere rein, dachte ich ... Autorenthemen, reine Blogger-Themen und sonstwas .. klar wie hier auch mal Infos, wie es uns so geht.

Wenn ich die Themenblogs wirklich durchgestyled habe, werde ich die auch nochmal hier verlinken für alle, die vielleicht doch auch dort folgen möchten oder bei einem davon.

Nachti Renate

Kommentare:

  1. Geht mir genauso, wie dem anderen Leser. Ich folge nur diesem Blog, So viel Zeit, dass ich jeden Blog per Mail abonniere und dann aufrufe, habe ich nicht. Und ehrlich gesagt, habe ich dazu auch keine Lust. Ich finde es schade, dass dieser Blog so auseinandergerissen wurde. Da war für jeden was dabei. Jetzt ist er langweilig und einer von vielen null/08/50 Blogs geworden!!

    Eine seit mehreren Jahren treue Leserin, die wohl nicht mehr lange mitliest, wenn das so bleibt!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Rückmeldung ... wollte es besser für Euch, nicht schlechter machen und war mir gar nicht bewusst darüber, dass gerade das bunte Durcheinander das ist, was Euch gefällt.

    Ich hoffe, ich kriege noch mehr Rückmeldungen.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich fand den vorherigen Blog besser, man hat sich doch so dran gewöhnt.

    AntwortenLöschen
  4. Dir auch danke schön für die Rückmeldung. Ich kenne Euch ja nicht. Nue Rhab, der den ersten Kommentar schrieb, kenne ich ein bisschen, weil er ab und zu mal kommentiert hat. Ansonsten sind unsere Leser hier für mich eine irgendwie anonyme Gruppe außer denen, die ich besonders gut kenne, weil ich mit denen über Netzwerke wie Facebook, Jappy oder unser Blog-Forum sowieso ständig schnacke .. die kriegen die Blog-Beiträge dann aber per Link und reagieren darauf und wir klönen anschließend meistens auch so oder ich reagiere auf deren Links oder Beiträge und so weiter .. funktioniert also anders.

    Das sind aber nur einige unserer Blog-Leser, also eine kleine Gruppe .. es müssen hier täglich ca. 500 Leute folgen, von denen ich bei den meisten absolut keine Ahnung habe, wer sie sind und warum sie es lesen, versteht Ihr?

    Ich habe ja nur eine Statistik.

    Ich habe mir überlegt, die neuen Blogs nicht zu schließen, aber ich werde es anders machen als geplant.

    Der neue Hufrehe-Blog wird ein komprimierter Hilfe-Blog in Kurzform werden. Über den kam ich in erster Linie dazu, die Idee zu entwickeln, ich sollte den Blog aufteilen. Ich möchte da das Wichtigste über Hufrehe für Neulinge drin zusammenfassen, damit sie schnell Hilfe finden, wenn sie Hilfe für ihr Pferd suchen. Ich weiß nämlich noch genau, wie verzweifelt ich früher, als Chiwa es das erste Mal hatte, nach Hilfe im Internet gesucht habe und kaum was Brauchbares finden konnte. Man muss da aber schnell handeln.

    Hier im Blog steht über Hufrehe zwar sehr viel drin, wird wohl über Google auch teilweise gefunden .. aber zwischen den vielen Beiträge eben sonstwo verteilt und man sucht sich vermutlich tot.

    AntwortenLöschen
  5. Mit den Rezepten werde ich die, wo ich denke, es ist mal wieder was Neues, jetzt immer hier rein schreiben und zu dem Gesundheits-Blog dann hin verlinken .. dort aber noch einige Sachen zusammenfassen, wie man gesund kochen sollte .. auch für Neue, damit sie mal eine Grunddatenbank, wie man mit Hartz IV oder Sozi halbwegs gesund einkaufen und kochen kann, auf einem Haufen finden.

    Aber ich schreibe hier, weil Ihr das ja offensichtlich schon so mochtet, auch wieder übers Essen.

    Bei unserem Klatsch-Blog werde ich mal eine Zusammenfassung unserer Lebensgeschichten rein stellen ... falls es mal jemand von vorn in kurz lesen möchte, wer wir überhaupt sind.

    Ich habe nämlich kürzlich eine Autorin kennengelernt, die ähnliche Erlebnisse in einem Buch schildert wie wir sie haben .. wie schlimm das ist, dass die Kinder nicht mehr kommen .. bei ihr so hart, dass die nichtmal kommen, obwohl ihr Mann Krebs hat, gnadenlos.

    Wir beide mailen jetzt, aber hier im Blog findet sie nie und nimmer, was Jürgen und ich wirklich erlebt haben ... die uns hier von Anfang an folgen, wissen das sicher, aber ein Neuer findet dann in diesem Kleinen biografischen Blog mal einen Überblick.

    Bei den Pferden werde ich ein paar Fakten über unsere Familienpferde zusammentragen .. sie alle vorstellen und so ..aber das verlinke ich dann hierher, damit Ihr es auch lesen könnt.

    Und der mit dem Thema Hartz IV/BGE wird auch nicht den alltäglichen Kram von uns dann bekommen, ich werde es hier lassen, sondern auch da nur grundsätzliche Probleme in unserem ach so tollen Staat mal zusammenfassen .. ansonsten die Leser, die da dann hinfinden sollten, für die alltäglichen Infos auch hierher leiten.

    AntwortenLöschen
  6. hr seit inzwischen über 1.6 Million Mal auf diesen Blog gelaufen .. manche von Euch vermutlich, weil sie uns folgen, andere vielleicht zufällig, weil sie über Google und Suchwort ein bestimmtes Thema gesucht und bei uns gefunden haben.

    Wer, warum und ob es diesen Leser immer wirklich gefallen haben sollte, das weiß ich ja nicht ... ich kriege hier nur eine tote Statistik mit lauter Zahlen, was am häufigsten gelesen wird.

    Das sind zur Zeit Themen wie Linkshänderküchen, ein Gedicht an meine verstorbene Mutter, die Reitschule Först, die Kündigung eines Einstellvertrags für Pferde, wenn es Probleme gibt, Giftpflanzen im Knick, Jakobskreuzkraut, der Spielfilm Ostwind, die Schließung der Siteboard-2.0-Foren, Citrullin in Kürbis, Gurken, Melonen und Zuccini, zu hohe Gamma-GT-Werte als einziger Wert im Blut bei Herzkrankheit usw., um Euch mal zu zeigen, wonach die Leute, die hier lesen kommen, am meisten suchen.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  7. "Moin" Renate,
    da hab' ich wohl mit meiner Vermutung nicht verkehrt gelegen. Ist schon klar, dass Du es für die Leser Eures Blogs besser und nicht schlechter machen wolltest, aber - und Du schreibst es ja jetzt selbst - gerade "das bunte Durcheinander" machte und macht es so interessant.

    Es sind eben gar nicht mal so sehr die einzelnen Themen, die Deiner Einschätzung nach im Zentrum des Interesses stehen oder stehen sollten. Klar, für Dich und Jürgen und wohl auch für einige Leserinnen und Leser ist zum Beispiel Hufrehe "das Thema schlechthin". Mir hingegen war diese Erkrankung bis dahin völlig unbekannt und dementsprechend gleichgültig.

    Was also hat mich und wohl auch viele andere Leserinnen und Leser dazu gebracht, Interesse an Hufrehe zu entwickeln? Ich glaube, die Antwort ist ziemlich simpel aber durchaus auch schmeichelhaft für Euch: Es ist ein Thema, das Euch intensiv beschäftigt und am Herzen liegt. Und Ihr, mit Euren Ängsten, Problemen, Freuden und Ärgernissen, Ihr seit es, die hier von Interesse sind. Nette Menschen, mit denen es das Schicksal wohl nicht wirklich gut gemeint hat, die - so stellt es sich zumindest dar - zum Beispiel ohne Verschulden in wirtschaftliche Not geraten sind, tatkräftig und nach Möglichkeit gegen diese Not ankämpfen und denen es dann auch noch gelingt, lebevolle und fürsorgliche Tierhalter zu sein.

    Diese und ähnliche Sachen und Zusammenhänge sind es, die mir großen Respekt abringen und den Blog so lesenwert machen. Ihr - Jürgen und Du - steht für mich im Mittelpunkt. Und deswegen kannst Du, zumindest soweit es mich betrifft, die Aufteilung auf gesonderte Themen-Blogs schlicht vergessen.

    Auf jeden Fall war es wohl ganz gut, dass sich auch andere Leserinnen oder Leser mal dazu geäußert haben. Dadurch werden Dir ja vielleicht auch deren Beweggründe etwas klarer. Ich glaube, man findet Euch einfach nur nett, sympathisch, interssant und irgendwie "klasse". So einfach ist das...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rhab .. also danke für so viel Lob ... ich kann sabbeln wie ein Entenarsch und so schreibe ich auch .. und der Jürgen noch etwas anders auf seine hintergründe Art .. die ich ja auch sehr mochte, dass ich ihn wegen dieses Schreibstils halt unter etlichen Männern ausgesucht habe, als ich einen neuen Partner suchte.

    Mein Hufrehe-Forum .. das ist ja leider weg wie viele andere Siteboard-Foren über alle möglichen Themen .. alle jahrzehntelang bestehend genauso wie dieses Hufrehe-Forum .. das war eigentlich auch ein Quasselforum. Es hat sich dadurch extrem von den anderen Hufrehe-Foren unterschieden.

    Ich werde Dir mal erzählen, wie es dazu kam.

    Mein Freundin Andrea meldete sich damals wegen ihrem Wallach Mandolito .. wir waren alle ganz neu in einem Forum, das Hufrehe.de hieß, suchten gemeinsam nach Infos, wie wir unsere kranken Pferde über den Berg kriegen.

    AntwortenLöschen
  9. Wir tauschen uns zum Teil immer noch aus, teils über Facebook, teils über ein neues Forum, das ich extra aufgemacht habe, als das andere plötzlich gelöscht wurde. Manche von uns haben inzwischen nichtmal mehr ein Pferd.

    Andrea, über die ich auf die Idee kam, ein eigenes Hufrehe-Forum aufzumachen, in dem Schwafeln erlaubt ist, hat heute vier Shetland-Ponys, die keine Hufrehe haben, zwei davon fährt sie. Lebt in Bayern.

    Damals starb Mandolito .. sehr dramatisch und sehr schnell. Wir hatten keine Zeit zu suchen, wie man ihm helfen könnte. Andrea kann keine Kinder bekommen. Ich hatte das Gefühl, sie sollte sich unbedingt wieder ein Pferd anschaffen, sonst geht die Frau hinter ihrem Mandolito hinterher. Ich finde, Hufrehe-Forenarbeit ist viel mehr als nur nackte Infos auszutauschen, es ist auch, Mut machen, da sein, wenn man wochenlang darauf wartet, ob das eigene Pferd überlebt oder stirbt .. und auch da zu sein, wenn ein ganz anderes Problem auftaucht, denn auch die Halter von Rehepferden haben ja nicht nur Pferde, die haben andere Haustiere, Familie und so weiter.

    AntwortenLöschen
  10. Ich konnte Andrea auch überzeugen und sie kaufte sich damals die ersten beiden Shettys, beides kleine Fohlen, sehr niedlich. Sie fing an, davon zu erzählen, aber das störte den Admin von Hufrehe.de, weil es nichts mit Hufrehe zu hatte .. fand er jedenfalls. Ich sah das ganz anders.
    Als nächstes lernte ich damals etwas kennen, das ich heute durch meine Arbeit als SEO-Autorin durchschaut habe, nämlich was Netzwerk-Arbeit eigentlich ist.
    Unser Admin lenkte immer wieder die Aufmerksamkeit in Richtung Fruktan-Theorie. Ich fand aber, dass Hufrehe viele andere Gründe haben kann und Fruktan in meinen Augen sehr unwichtig in Deutschland ist, denn hier haben wir für solche Mengen an Fruktan-Bildung gar nicht genug Sonnenlicht. Außerdem übersetzte ich die gesamte Pollit-Forschung vom Englischen ins Deutsche und stellte fest, dass Chris Pollitt nie Versuche mit Eiweiß gemacht hat und selbst sagt, es gibt noch sehr viel zu tun und zu erforschen .. er ist aber inzwischen Rentner und nicht mehr Professor an der Uni in Queensland.

    AntwortenLöschen
  11. Immer wieder wurde dort im Forum dann nebst der Fruktan-Theorie das Thema unmelassierte Rübenschnitzen durch zwei Frauen aufgegriffen .. die später dann ein eigenes Hufrehe-Forum gegründet haben. Eine davon hatte einen Online-Shop für Futtermittel aller Art, die andere ein Pferd mit Hufrehe (das irgendwann starb). Ich werde nie vergessen, wie sie mir .. wo ich ja ihr größter Feind war ... ein Gedicht in mein Forum schrieb, weil sie auf den Tierarzt wartete, der ihre Hella einschläfern sollte, die nicht mehr konnte.

    Über unseren Admin fand ich raus, dass er Netzwerktechniker von Beruf war und zig Foren hatte, die er alle anleierte und in eine bestimmte Richtung schob .. ich bin ja von Natur aus ein neugieruger Mensch mit viel Geduld beim Recherchieren.

    Wegen Andreas Ponys wurde ständig was gelöscht und auch Kritik an der Fruktantheorie.

    Also fragte ich meinen jüngsten Sohn, ob er mir zeigen könnte, wie man ein Forum leitet, die Technik macht und so, denn der hatte schon eins über Gothic und Philosophie. Der zeigte mir das und so wurde ich Hufrehe-Foren-Admin.

    Bei mir war Quatschen über alles mögliche, Unordnung und so weiter erlaubt, von Anfang an ... viele meiner Mitglieder haben sich sogar bei mir abgemeldet, wenn sie in Urlaub gefahren sind, damit sich ihre Forenmama keine Sorgen macht, wenn sie eine Weile nichts schreiben.

    Ich hatte also das Hufrehe-Chaos-Forum schlechthin.

    Es gab da auch den ersten Rezepte-Thread, der sich "Rezepte für verarmte Rehepferdebesitzer" nannte und so entstand, dass jemand fragte, was man billig kochen könnte, weil sie komplett pleite sei, denn der Tierarzt hätte das ganze Geld bekommen, was noch da gewesen sei.

    AntwortenLöschen
  12. Wir gaben uns da gegenseitig irgendwie Halt alle zusammen, nicht nur bei Hufrehe, denn viele Pferde haben es ja auch überstanden und waren dann reitbar wie Chiwa jetzt auch wieder.

    Natürlich tauchten auch immer wieder neue Fälle auf, wo dann alle gemeinsam schnell geholfen haben.

    Als mein Ex-Mann mich im letzten Jahr mit gleich drei Frauen auf einmal betrogen hat, ließ er mir erstens kaum Geld .. ich konnte gar nicht weg .. und meine Mutter saß im Rollstuhl und die konnte ich auch nicht mehr alleine lassen.

    Mein Hufrehe-Forum war für mich wie ein kleines Fenster zur Welt, während ich auf einem Dorf hockte und sonst keine Kontakte mehr hatte.

    Als ich ihn raus geschmissen habe, waren meine Foren-Freundinnen die einzigen, die mir Halt gaben, damit ich nicht durchdrehe.

    Und ich sagte mir, die mögen mich alle ... aber es gab im Forum keine Männer .. weil Pferde ja ein Frauen-Thema sind .. also suchte ich eine Flirtline und fand da den Jürgen .. mit meiner typisch total verquasselten Art übrigens trotz meines extremen Übergewichts und meiner unmöglichen Figur sehr schnell.

    Diesen Blog habe ich mal aufgemacht, um damit Geld zu verdienen .. einfach weil ich über unseren neuen Job als Online-Werbe-Texter überhaupt rausgefunden habe, was denn bloggen ist.

    Da ich schnell tippen kann, habe ich mir gedacht, irgendwann findet man uns in der Nähe von Wikipedia mit sonstwas für Themen und dann klappt das mit den kleinen Werbeeinnahmen. Ob sich das mal bewahrheitet, keine Ahnung.

    Ich würde mich aber schief lachen, wenn Jürgen und ich unseren Kindern ausgerechnet einen schlimmen Tratsch-Blog vermachen könnten, wo es schade wäre, Beiträge zu löschen ... der so gut läuft, dass es sich lohnt, ihn leben zu lassen.

    Darauf freue ich mich diebisch.

    Da ich zu den sehr erfolgsorientierten Menschen gehöre, vermute ich, im Laufe der Jahre kriegen wir noch mehr Leser und das wird wirklich was.

    Feedback ist übrigens toll ... ich dachte bisher immer, die meisten Leser suchen hier Sachtheme.

    Offensichtlich ist das nicht so, sondern so ähnlich wie in meinem alten Hufrehe-Forum, wo sie oft auch jahrelang geblieben sind, obwohl sie gar keine Infos mehr gebraucht haben .. aber über die Infos schon mal gelandet sind.

    Schade, dass Ihr nicht in allen Beiträgen so fleißig kommentiert wie die ehemaligen Helpster-Autoren es mal in einem meiner Mecker-Beiträge über deren Art, mit Autoren umzugehen, gemacht haben .. da habe ich hunderte von Kommentaren zusammen, einer empörter als der andere und viele Autoren haben sich so überhaupt erstmal näher kennengelernt, was ja nicht schaden kann.

    Ich glaube, mehr Feedback als da hatten wir bisher nirgends.

    Also keine Panik .. wir haben das verstanden, es bleibt hier bunt .. ist gut, dass wir die Info bekommen haben, denn sonst hätten wir das gar nicht gewusst.

    Dennoch freut es mich .. was ich heute sah ... mit fast nichts an Beiträgen steht der neue Hufrehe-Blog mit den nur wenigen Infos im Rankung bei Google bereits an 3. Stelle auf Seite 1 ... ihn zu schließen, wäre deshalb Sünde.

    Aber ich werde diese Sachen langsam angehen lassen und Euch hier nicht vernachlässigen, versprochen.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.