Freitag, 10. Oktober 2014

Klumpstreu für Katzen

Mir gefällt das gar nicht


Mögt Ihr eigentlich Klumpstreu für Katzen? Ich kaufe normalerweise keins, sondern das normale, wo ich laufend die Häufchen raus sammle und ansonsten alle paar Tage das gesamte Streu austausche, wenn Blanka zu oft reingepischert hat und es unappetitlich wird.

Neulich einen Tag bevor unser Auto abgeholt wurde, waren Jürgen und ich noch schnell bei Mama auf dem Friedhof und wollten dann eigentlich zunächst zum Stall, die Pferde versorgen und danach in Schwentinental was einkaufen. Das klappte aber nicht, weil unser alter Benzin-Muli wieder seine Macken hatte und nicht ansprang, als wir vom Friedhof zurück kamen.

Also sind wir spontan zu Lidl rein, da was einkaufen, auch Katzenstreu, was ich dringend brauchte, und die haben nur dieses Klumpstreu.

Das ist erstens bleischwer und die Klumpen, die es bildet, sind auch bleischwer. Habe immer Bedenken, dass mir auf dem Weg zur Mülltonne der Müllbeutel kapputt geht.

Es verklebt die ganze Katzenschaufel und auch das Katzenklo und abwaschen kann man das Zeug ja nicht, da es mit Wasser zusammen bretthart wird und erst recht an der Katzenschaufel und am Katzenklo festklebt.

Ist ja schauderhaft.

Ich frage mich, wer kauft sowas? Es wird ja immer als so toll angepriesen.

Ich bin mit diesem Klumpstreu überhaupt nicht zufrieden und werde das ganz sicher nicht wieder kaufen.

LG
Renate

Kommentare:

  1. "Moin" Renate,
    Deine Frage, ob wir denn eigentlich Klumpstreu für Katzentoiletten mögen, kann ich für meine Ehefrau, für mich und für unsere Fellnasen mit einem klaren "Ja" beantworten. Aber, und das ist Dir doch sicher auch klar - Klumpstreu ist nicht gleich Klumpstreu, da gibt's gewaltige Qualitätsunterschiede. Und wenn die Klumpen bei der Reinigung der Katzentoilette ständig auseinanderfallen oder an der Streuschaufel bzw. der Toilette festkleben, dann wird's natürlich ärgerlich. Bei der hochewertigen Katzenstreu, die wir verwenden, passiert das allerdings regelmäßig nicht. Als Konsequenz müssen also nur die Klumpen, die sich bei den Besuchen der Katzentoilette gebildet haben, beseitigt werden. Und das spart unserer Erfahrung nach eine ganze Menge Katzenstreu und auch Gerüche werden von der Streu gut gebunden. Ich behaupte mal, dass es in unserem Haushalt (zumindest üblicherweise) nicht zu riechen ist, dass wir zwei Katzen halten. (Natürlich ist gelegentlich auch mal 'ne Komplettreinigung der Katzentoilette erforderlich, aber sicher nicht, wie von Dir geschrieben "alle paar Tage".)
    Praktischerweise lassen wir uns die Streu dann auch noch vom Internethändler nach Hause liefern, sodass für uns auch keine Schlepperei anfällt. So sind alle - Händler, Nutzer und die Fellnasen - zufrieden, mit Ausnahme des Postboten vielleicht... Und falls es Dich interessiert, welches Produkt und welcher Versandhändler uns dermaßen zufriedenstellt, werde ich Dir dies auf Nachfrage hier auch gern beantworten. Aber ungefragt eine Empfehlung abgeben, die ja als unerwünschte Werbung missverstanden werden könnte, muss ja nicht sein, stimmts?

    AntwortenLöschen
  2. Hei Rhab,

    eine Jappy-Freundin von mir schwört auf das von Catsan, hat auch einen Zimmertiger.

    Und eine andere Jappy-Freundin von mir aus Berlin, die Hund und Katze hat, sagte mir, dass sie die Sorte, die Lidl hat, auch nicht mag, obwohl sie mit anderen Klumpstreu-Sorten oft gut klar kommt .. sie kauft nicht immer das gleiche Katzenstreu. Sie sagte, das von Lidl .. vermute wir beide meinen das gleiche, ich habe leider den Namen vergessen und die Schachtel ist schon im Müll .. was mit viel rosa und einer weißen Katze drauf .. das wäre wie Beton .. die Bezeichnung finde ich passend, so habe ich das Zeug auf empfunden.

    Ich kaufe sonst immer Ja von Sky. Das ist sehr billig, schön leicht und wenn man das Katzenklo oft genug sauber macht, stinkt das auch nicht ... ist aber wie gesagt kein Klumpstreu.

    Wegen Werbung musst Du hier nur dann Angst haben, wenn das wirklich Werbung ist.

    Das mag Google nicht und ich schalten solche Kommentare, die sich nach Spam-Werbung lesen, gar nicht erst frei .. deshalb schalte ich generell frei, weil der Blog, wenn ich das nicht täte, von diesen Werbe-Kommentaren erschlagen würde.

    Du darfst hier gern sagen, welche Produkte Du magst .. ich mache das ja auch.

    Dagegen hat Google auch nichts und das verstößt auch nicht gegen die Blogger-Regeln.

    Google würde den Blog nur dann sofort löschen, wenn ich hier nicht mehr schreiben würde, was ich persönlich denke oder Jürgen, sondern den Blog für sogenannte Backlink-Werbung missbrauchen täte. Das ist laut den Blogger-Regeln streng verboten.

    Also wenn Du ein besonders gutes Katzenstreu empfehlen möchtest für andere Katzenfreunde und Leser hier, gerne ... das darf man auch in privaten Blogs wie unserem.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate,

    also, meine deutliche und eindeutige Empfehlung (und ich verdiene (leider) nichts daran): Die Biokat's Micro Katzenstreu, mit der wir wirklich gute Erfahrungen gemacht haben und noch immer machen. Nicht ganz billig, aber absolut sparsam in der Anwendung, gute bis sehr gute Klumpwirkung, sodass sich wirklich stabile Klumpen bilden (da fällt meist nichts auseinander) und - wie schon beschrieben - mit einer guten Geruchsbindung.
    Wir bestellen es für unsere beiden Stubentiger in aller Regel bei zooplus.de als so genanntes Sparpaket, 2 x 14 l für rd. EUR 25,00. Das erscheint natürlich zunächst nicht ganz günstig, ist aber sehr sparsam, und die Lieferung per DHL ist zudem natürlich auch noch super bequem. Na ja, und (abschließender Hinweis) ab EUR 20,00 liefert zooplus.de versandkostenfrei. Das passt dann also...

    AntwortenLöschen
  4. Zooplus kenne ich über eine Freundin, die da oft alles mögliche für ihre Meerschweinchen einkauft. Sie wohnte früher bei uns mit im Wohnblock .. inzwischen nicht mehr .. und wir haben oft ihre Paketpost angenommen, auch von Zooplus. Ich weiß, dass die recht günstig sind.

    Ohne Auto suchen wir auch noch jemand, der uns unser Müsli liefert .. aber ich vermute, dass ich da bei Ströh einkaufen werde, die haben auch ganzen Hafer, soweit ich weiß, den wir für die Pferde auch immer kaufen. Und da ist es jetzt ohne Auto online auch besser, weil das zum holen einfach zu schwer ist.

    Eine kleine Tüte Ja-Katzenstrei kostet bei Sky 2,99 Euro .. ich komme damit mindestens 3 Wochen aus, manchmal auch den ganzen Monat .. aber nur für eine Katze.

    Es gibt das dort auch in einer sehr großen Tüte .. ist glaube ich dann preislich zwar günstiger .. aber eben riesig und dann doch schwer. Deshalb kaufe ich immer die kleine.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Wegen verdienen an Backlinks .. wir haben einen Kunden, der manchmal nicht über die Portale bei uns Texte bestellt, weil er selbst nicht texten kann, ist Legastheniker. Der hat unzählige Blogs .. welche darf ich natürlich nicht sagen, sowas ist immer ein Geschäftsgeheimnis der Blogger, die davon leben zu bloggen. Es gibt auch Portale für Blogger. Er ist nur ein kleiner Blogger und kriegt meistens für einen Beitrag mit einem Backlink zu irgendeinem Produkt 42 Euro .... wenn Jürgen oder ich ihm dafür einen Text schreiben, nehmen wir inzwischen 3 Cent pro Wort .. weil er immer so unpünktlich bezahlt und meistens trotzdem so drängelt, dass es eilt .. bei 300 Wörter, die diese Texte oft lang sein sollen, bezahlt er dann davon 9 Euro an uns. Das Verlinken in seinen Blog dauert dann übrigens nur ein paar Sekunden ... man schreibt an so einem Text zwischen 30 und 60 Minuten, also meistens .. manchmal auch länger, wenn es schwierige Themen sind.

    Es gibt Blogger, die bekommen über 100 oder sogar über 200 Euro für so einen Beitrag, wenn deren Boogs besonders gut gefunden werden.

    Wir verdienen mit dem Blog hier nur ein kleines Taschengeld .. ich blogge ja immer einmal im Monat, was der Blog im Monat davor verdient hat. Meistens sind das nichtmal 10 Euro. Das Geld kommt dann von Google selbst dafür, dass wir erlaubt haben, dass sie zwei Werbefelder hier nutzen, wo benutzerdefinierte oder themenspezifische Werbung drauf zu sehen ist. Manche Kunden bezahlen nur für die Klicks, andere auch für den sogenannten RPM .. also dafür, dass Ihre Werbung über diesen Blog überhaupt gesehen wird, auch wenn sie keiner anklickt.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.