Dienstag, 20. Mai 2014

Weideland .. was für Pflanzen einem dort begegnen können

Ich kenne so viele Pflanzen auf Weiden, aber nicht deren Namen


Wenn ich unser Weideland ablaufe, während ich dort Pferdeäppel einsammele, begegnen mir die unterschiedlichsten Pflanzen. Von manchen Arten wissen die meisten Pferdehalter, ob sie giftig sind und besser nicht auf einer Weide wachsen sollten, aber viele Arten kennt man auch nur vom Sehen und ich weiß ehrlich gesagt bei sehr vielen davon, obwohl ich die ständig sehe, in keiner Weise, wonach ich da bei Google überhaupt suchen soll, weil ich die Namen dieser Pflanzen nicht kenne.

Deshalb möchte ich generell mal was über Wiesen und Weiden raussuchen und hoffe, dass ich über die Pflanzengesellschaften sogar die eine oder andere Art doch noch entdecke.


In diesem Link von Wikipedia über Grünland an sich steht zum Beispiel, dass sowohl Überweidung als auch Unterweidung für die Zusammensetzung der Pflanzen auf einer Weide nicht gut ist.

Unsere Region gehört zu denen, wo Feuchtwiesen eher typisch sind als alles andere. Unsere Pferde grasen ja im Schwentinental, einem Naturschutzgebiet, und das ist ein typisches Feuchtgebiet in Schleswig-Holstein.

Mal schauen, ob ich hier einige Arten wiederfinde:


Wiesenschaumkraut .. die rosa Blumen .. und Sumpfdotterblumen wachsen bei uns z. B. viele.














Hahnenfuß haben wir massenhaft. Der ist nur schwach giftig und die Pferde fressen ihn auch nicht.
















Spitzwegerich haben wir auch dazwischen, ist typisch für unsere Gegend .. und sehr gesund.
















Genauso gesund ist Breitwegerich














Sumpf-Kratzdisteln sind ebenfalls gesund.












Schafgarbe gibt es in Schleswig-Holstein auch viel, aber die wilde blüht bei uns weiß, nicht gelb.


















Morgen mache ich weiter mit Fettwiesen und was ich da für Pflanzen finde, die ich kenne. Es fehlen noch unendlich viele, wo mir immer noch unklar ist, wie die alle heißen.

Nachti
Renate

Kommentare:

  1. Ich habe gestern auch in meinem Blog über Wildkräuter geschrieben. Die Biodiversität ist in diesem Jahr gewaltig. Super schöne Fotos hast Du gemacht.
    Liebes Grüessli, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,

    da muss ich bei Dir ja mal stöbern gehen. Ich suche immer noch diverse Pflanzen, die ich zum Teil sogar gut kenne und weiß, dass sie gesund für Meerschweinchen, Kaninchen, Chinchillas und auch Pferde sind, aber ich habe keine Ahnung, wie die heißen, um mal mehr darüber zu ergoogeln .. und andere, da weiß ich gar nicht viel drüber, nur wie sie aussehen .. aber dann such mal ohne Namen. Ich schau mal rüber zu Dir .. vielleicht finde ich da ja was. LG Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.