Montag, 19. Mai 2014

Unsere alte Katze Blanka

Nur mal so, weil sie sich doch wieder begrabbelt hat

Neulich hatte ich Euch ja erzählt, dass Blanka einfach umgefallen war, als ich sie zu ihrer Futterschüssel getragen und sie dort abgesetzt hatte.
Da unsere alte Katzendame ja nun schon 23 ist, machte mir das doch Sorgen.
Ich zeige Euch heute zwei ganz neue Bilder von ihr und will eigentlich nur erzählen, es geht ihr erstmal wieder gut. Gott sei Dank.
Auch wenn Jürgen und ich wissen, extrem lange kann Blanka bei diesem hohen Alter eigentlich gar nicht mehr leben .. es wäre schon traurig, wenn sie uns sterben würde. Wir haben sie nun schon so lange und ich selbst länger als jemals überhaupt irgendein Tier.
Nur Chiwa habe ich noch länger, weil Blanka ja schon 2 war, als sie bei uns ankam.

LG Renate

Kommentare:

  1. "Moin" Renate,
    ich hab' gerade (endlich) mal in diesem Zusammenhang bei Wikipedia nachgeschaut und Folgendes gefunden:

    "Die älteste bekannte Hauskatze war die Katze Creme Puff aus Austin, Texas. Sie wurde am 3. August 1967 geboren und verstarb im Alter von 38 Jahren und drei Tagen am 6. August 2005. Der Besitzer Jake Perry war bereits Halter des vorhergehenden Rekordhalters, einem Kater namens Grandpa Rex Allen."

    Na ja, über den Gesundheitszustand von Creme Puff in ihren letzten Jahren steht nichts dabei, hoffentlich hat das Tierchen seinen letzten Lebensabschnitt auch wirklich genießen können. Interessant und wirklich erstaunlich fand ich diese Tatsache aber in jedem Fall. Für mich war das wirklich neu. Trotzdem bleib' ich dabei: 23 Jahre sind auch schon sehr beeindruckend. Weiterhin alles Gute...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rhab,

    38 Jahre, das ist ja Wahnsinn! Das habe ich im Bekanntenkreis auch noch nie gehört, nichtmal ansatzweise so alt.

    Wir hatten schon viele Katzen, aber davon ist schon Blanka mit Abstand bisher am ältesten.

    Sehr alt ist auch mal eins unserer Chinchillas geworden, nämlich 18. In einem Buch über die Pflege dieser Tiere stand, sie werden ungefähr 5. Dem hast Du später genauso wie Blanka jetzt schon angemerkt, dass er steinalt war .. diese Tiere springen und klettern jung ja wie die Wilden und er hoppelte zuletzt nur noch am Boden rum .. ist aber ganz friedlich eingeschlafen, nach der morgens noch eine Erdnuss gefrühstückt hatte, aber nur eine statt sonst immer zwei .... und mittags lag er ohne Kampf oder so friedlich da und war gestorben.

    In einem früheren Pensionsstall haben wir auch mal ein Pony kennengelernt, das über 50 war und nichtmal besonders alt aussah. Ich weiß aber nicht, was später aus dem Tier geworden ist oder ob es vielleicht heute noch lebt. Ist auch sehr alt für ein Pferd.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.