Sonntag, 13. Januar 2013

Weil Kohlrouladen rollen so viel Arbeit macht ...


Kochen muss bei mir immer schnell gehen und darf nicht zu vel Arbeit machen. Aber Kohlrouladen sind ja nunmal sehr lecker und Jürgen und ich essen die alle beide manchmal sehr gern. Schon vor geraumer Zeit habe ich da eine nette Alternative beim Sky-Markt entdeckt und soweit ich über eine Freundin, mit der ich öfter übers Kochen plaudere, richtig verstanden habe, gibt es diese Alternative auch in allen Sky-Märkten hier im Norden.

Und zwar sind das schon fertig eingerollte Kohlrouladen mit Hackfleischfüllung drin, die nichtmal teuer sind.

Die habe ich heute folgendermaßen zubereitet:

4 große Tassen Wasser in meine Eisenpfanne getan und da rein von Sky 4 Päckchen Soßenpulver Soße für Hackbraten, mit dem Schneebesen gut verrühren, dann wegen der Gesundheit noch je ein wenig Olivenöl und Rapsöl dazu und die Kohlrouladen rein legen und in der Soße schmoren lassen. Nach einer Weile einmal umdrehen, damit sie von beiden Seiten gut den Geschmack der Soße annehmen.

Dazu gab es Salzkartoffeln.

Nachtisch mit Blutorangensaft


Ich habe unlängst Mandarinen mit Blutorangen verwechselt, weil die so klein waren und nun einen Riesenbeutel davon da. Die eignen sich nicht zum so Essen, sondern nur zum Auspressen. Ich verarbeite sie deshalb nun viel in Dressings beim Salat oder Nachspeisen. Heute gab es sie in einem Nachtisch, der so ging:

Eine Blutorange auspressen und den Saft für 2 Personen auf 2 Nachtisch-Schüsseln verteilen, da hinein je einen klein geschnittenen halben Apfel sowie eine klein geschnittene halbe Banane tun und leicht überzuckern, dann etwas Sahne drauf sprühen und ein 250 g Becher Quark auf die beiden Schüsseln aufteilen, noch einmal leicht überzuckern und dann alles gut umrühren.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.