Montag, 15. Oktober 2012

Schweinegeschetzeltes mit Mischpilzen


Das Rezept von heute (Nudeln Bolognese) kennt Ihr schon, aber vorgestern habe ich ein Geschnetzeltes mit Schweinefleisch gemacht, reichte für 2 x, den Rest gibt es morgen. Ich kam darauf, weil es bei Aldi ein großes Glas Mischpilze vorn im Eingang auf dem Grabbeltisch zu kaufen gab, das ich mitgenommen hatte.

Als Beilage eine Portion Nudeln in Salzwasser gar kochen.

Für das Geschnetzelte zunächst etwas Olivenöl und Rapsöl in einen Topf geben, dann das geschnetzelte, ungewürzte Schweinefleisch dazu geben, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen, anschließend das Glas Mischpilze mit der Flüssigkeit dazu geben, dann 1 Bund Frühlingszwiebeln in Streifen schneiden und mit kochen lassen, 1 rote, 1 grüne und 1 gelbe Paprikaschote würfeln und auch dazu geben und ca. 5 - 6 kleine Zwerg-Strauchtomaten klein geschnitten dazu geben, zuletzt mit einem Becher Schmand abschmecken und erstmal alles gut gar kochen lassen. Zum Schluss folgendermaßen andicken: Zuerst einige Vollkornhaferflocken dazu geben, dann ein wenig Buchweizenmehl und zuletzt hellen Soßenbinder so lange, bis das Geschnetzelte eine dickliche Soße bekommen hat.

Der Nachtisch ging so:
1 Banane, 1 Birne, 1 Apfel und 4 blaue Pflaumen klein schneiden und je eine Hälfte davon in eine Nachtischschüssel tun, leicht zuckern und dann einen fertig gekauften Griesbrei mit der Ecke samst der Soße (die vorgestern nannte sich rote Grütze) oben drüber geben.

Guten Appetit
Renate


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.