Donnerstag, 28. Juni 2012

Total unheimliches Gewitter


Wir hatten hier eben ein Gewitter, so krass habe ich das noch selten erlebt. Es hat geknallt und die Blitze waren draußen so nah über uns, dass sogar unser Hund panisch zur mir ins Bett kam, weil der Angst hatte, die kommen durch das Fenster rein.

Und mein armes Pony steht verletzt mit Prima ohne Futter im Auslauf und wir müssen warten, bis entweder das Geld von der ARGE oder welches, das ich bei content angefordert habe, gebucht ist, kann also Mittag werden, bis wir hinfahren und nach dem Rechten schauen können, weil gestern Abend das Benzin alle geworden ist und ich jetzt keinen Cent mehr zum Tanken habe.

Ich könnte diesen Irrsinnigen erwürgen, der dran schuld ist, dass mein Pony jetzt wieder lahmt und warte händeringend, dass ich nachher die Tierschutzbeauftragte vom Kreisveterenäramt erwische und hoffe, die hilft unseren Pferden.

In den Nachrichten sagten sie, die Gewitterfront zieht jetzt über die Ostsee ab, es soll aber in ein paar Stunden nochmal so eine Gewitterfront über uns rüber ziehen.

Das war so unheimlich, wie ich noch selten ein Gewitter erlebt habe ... es hat geknallt, .... unglaublich ....und so helle Blitze so nah dran habe ich, und ich bin schon alt, noch nie gesehen.

LG
Renate


Kommentare:

  1. Hallo Renate...

    Das mit den Gewittern ist zur Zeit total abartig. Bei uns war von Samstag auf Sonntag auch so ein heftiges Gewitter, wie ich es selten erlebt habe. Bei mir hat es Dachschindeln vom Stall runter, den Zaun umgedrückt und viele Äste abgebrochen. Es war ein abartiger Sturm mit wahnsinns Böen und starkem Hagel. Die Sirene ging um ca. 1:00 Uhr und die Feuerwehr hatte die ganze Nacht zu tun. Umgestürzte Bäume ohne Ende, bei den Nachbarn hat es das Trampolin aus dem Garten über den Zaun auf die Straße geweht und ein Blechgartenhaus viele Meter weit davongeschleudert. Die Türe davon lag unterhalb meiner Koppel in der Wiese. Ist natürlich alles total kaputt.

    Ich war bis 4:30 Uhr auf, da ich wegen Prelude die meiste Zeit im Stall bleiben musste. Habe mir mitten in der Nacht Kaffe gekocht, um wach zu bleiben, mir ein Buch und einen Stuhl geschnappt und mich mit in den Stall gesetzt.

    Aktuell gewittert es bei uns schon wieder so schlimm. Jetzt kommt gerade das Zweite! Vorhin um 13:00 Uhr hat es wieder so heftig gewittert, dass mir echt Angst und Bange war. Es war stockfinster und wieder rießengroße Hagelkörner. War mit meinem Kevin die ganze Zeit im Stall. Musste Prelude das Halfter drauf machen und plötzlich: Strom weg. Stockfinster am Tag. Mein Garten verwandelte sich binnen Sekunden in einen See, einfach Wahnsinn. Gleißende Blitze mit sofortigem Riesenknall. Die arme Prelude... Sogar Hausi wurde dann unruhig und lief aufgeregt in ihrer Box rum... was etwas heißen soll...

    Dieses blöde Gewitter verschwindet auch nicht... es zieht immer noch hier rum. Zum Glück ist es Tag, doch ich trau mich trotzden gar nicht weg hier heute wegen Prelude.

    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns hatte das, wovon ich hier noch drinnen berichtet hatte, überall in der Gegend auch eingeschlagen und zum Beispiel unser Häuschen zur Regulierung der Bahnschranken kapputt geschlagen, so dass die Schranken eine ganze Weile erstmal von zwei Leuten per Hand rauf und runter gekurbelt werden mussten.

    Vielleicht war ja das der eine Knall, weil das dicht bei uns dran war ... es kam auch noch mehrmals wieder zurück, genauso wie Du das gerade erlebst.

    Ein paar Tage später war dann z. B. Telefon und Internet tot und wir haben uns gefragt, ob vielleicht auch da wo ein Blitz alles lahm gelegt haben könnte. Nach ein paar Stunden ging es wieder.

    Ist unheimlich, weil unnormal heftig, finde ich auch.

    Und wenn es in der ganzen Gegend so rum geht... denn Ihr seid ja doch recht weit weg von uns .. ist es fast noch unheimlicher als mal nur ein Gewitter dieser Art.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.