Dienstag, 26. Juni 2012

Pferde und Regentage

Wer eigene Pferde hat, kennt kein schlechtes Wetter, denn Pferde wollen ja jeden Tag versorgt und betüdelt werden.


Was ich immer nicht verstehe ist, warum so viele Leute ihre Pferde bei Regen im Hochsommer in Decken verpacken. Pferde haben so schönes Fell, wenn man es sich entwickeln lässt .. aber nun ja, habe mir abgewöhnt, den Deckenfans ihren Fimmel auszureden, man redet da ohnehin gegen eine Wand.


Im Moment ist das Wetter in Schleswig-Holstein mal wieder gottvoll. Die Kieler Woche ist gerade vorbei und eigentlich regnet es um die Zeit, wo die Kieler Woche ist, hier immer recht viel. Also normal. Der Holsteiner sagt ja, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung. Gutes Wetter zum Reiten oder viel an Training machen ist momentan dennoch nicht, denn der Reitplatz ist jetzt sehr rutschig. Also sieht ein Tag bei den Pferden bei uns zur Zeit doch eher so aus, dass wir eben füttern, etwas mit den Hoppas rumtüdeln und den Auslauf und ihre Weide sauber halten, aber so haben sie uns ja auch immer eine Weile um sich und wir sehen, ob alles in Ordnung ist.




Eigentlich hatte ich die Kamera gestern mitgenommen, weil eine neue Stute hätte kommen sollen, aber die war nicht da, hat sich wohl zerschlagen. Nun ja, so habe ich also mal Bilder vom Regen bei den Pferden gemacht,was ich selten mache,obwohl Regentage bei den Pferden in unserem Bundesland sicher für jeden Reiter zum Alltag gehören, denn wer Pferde hält, geht bei jedem Wetter raus.

LG
Renate


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.