Donnerstag, 26. Februar 2015

Manche Kunden sind einfach zum Kotzen

Das muss einfach mal gesagt werden


Es gibt einen Auftraggeber in einem der beiden Portale, wo Jürgen und ich arbeiten, bei dem ich mir schon vor einigen Wochen die Notiz gemacht habe, dass ich nie wieder für den schreiben werde, weil mir klar wurde, der liest seine Texte nicht selbst, sondern lässt sie durch so ein schwachsinniges Programm laufen, wie es manche Kunden benutzen, die selbst kaum lesen und schreiben können, dann aber auch noch die Idee haben, Kontrollprogramme würden ihre Texte im Internet besser machen oder so:

Es war schon immer eine Sauarbeit, für diesen Kunden zu arbeiten. Er will Texte über Pflanzen .. vermutlich für einen Online-Gartenshop. Man muss mühsam Wuchshöhen, Wuchsbreiten, Blühzeit und Blühdauer, Ansprüche der Pflanzen an den Boden, die Lichtverhältnisse und sonstwas raussuchen .. alles dauert, denn Links, wo man das findet, sind nicht dabei .. und das sind immer nur einzelne Worte, die dann bezahlt werden, obwohl man manchmal nach so einem Wort .. z. B. wie hoch wird die Pflanze ... eine Viertelstunde sucht.

Dazu soll man dann später mehrere Kurztexte verfassen und einen langen .. also richtig langen Text, der auch ansprechend und blumig sein soll.

Es soll der Leser aber nicht angesprochen werden .. also Sie, Du oder so.

Auch man sollte vermieden werden.

Er will aber auch keine Passivsätze.

Und sogenannte Füllwörter will er auch nicht haben, lässt dann alles durch ein Programm laufen, um die rauszufiltern.

Jürgen schrieb z. B., um das mal zu erklären .. dieser Strauch würde in fast jeden Garten passen .. fast ist dann ein Füllwort .. aber ich finde auch, man kann ja nicht sagen, dass irgendein Gewächs überall hin passt, denn das ist nunmal nicht so .. das Wort fast gehört da also hin.

So ging das in der Änderung, die Jürgen eben hatte, nur.

Ich hatte sowas neulich bei dem auch mehrmals .. habe dann mir gesagt, er kann mich mal gelinde gesagt am Allerwertesten lecken, aber echt .. weil zuweilen reicht es, was die Menschen, die uns zwar Arbeit verschaffen, aber genau genommen doch alle nur darauf aus sind, über diese Art der Auftragsvergabe Menschen bis aufs Blut auszubeuten, für die paar Kröten, die man so kriegt, eigentlich noch verlangen.

Und wenn die dann selbst zu doof sind, ihre eigenen Texte zu schreiben, aber sogar noch zu faul zum Selberlesen und Selberdenken und dafür irgendwelche schwachsinnigen Programme benutzen, die sollen ihren Scheiß doch alleine schreiben.

Und dem Kunden da gönne ich, dass irgendwann jeder Autor .. und bald wird er alle durch haben außer vielleicht den ganz neuen .. die Schnauze gestrichen von ihm voll hat.

Er wird schon merken, dass sein Mist liegen bleibt und dann kann er alleine schreiben, weil es kein Autor mehr machen wird.

Das musste mal gesagt werden.

LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.