Sonntag, 27. April 2014

Und plötzlich keine Schuhe

Samstag, auf dem Weg in den Stall, passierte etwas Unerwartetes. Renates Schuhe lösten sich in Wohlgefallen auf.





Doch wie konnte es soweit kommen?
Die Schuhe sind sehr viele Jahre nicht benutzt worden und standen nur im Schuhschrank. Anfangs sah alles gut aus. Doch nach nicht einmal einem Kilometer bot sich uns ein völlig anderer Anblick.




Hauptursachen für diesen Totalschaden sind der Sauerstoff und die natürliche Verdunstung der Weichmacher.

Polymerisation und Sauerstoff vertragen sich oft nicht. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Scheibenwischergummis am Auto. Irgendwann gibt es Schlieren. Dabei verhärten die Wischblätter nicht, wie oft gemeint wird, sondern die Schwefelbrücken im Gummi brechen auf. Und so etwas ist auch bei Renates Schuhen passiert. Hinzu kommt noch, dass Kunststoffe mit Füllstoffen "gestreckt" werden. Und damit sie elastisch bleiben, gibt man Weichmacher zu. Dieses System funktioniert auch so lange, bis der Weichmachen verdunstst ist. Das Resultat sehen wir nun eindrucksvoll auf den Überresten der tollen, aber alten Schuhe.

LG Jürgen

PS: Renate ist tapfer barfuß weitergelaufen.
      Und wegen dieser Atlterung müssen Autos übrigens regelmäßig zum TÜV.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.