Montag, 3. September 2012

Altersarmut löst nur das BGE, nicht eine Zuschussrente für einige bestimmte Leute


So fies, wie es ist, irgendwie freuen mich diese Zahlen des Arbeitsministeriums, dass jeder, der bei 2.200 Euro Verdienst  im Monat mindestens 40 Jahre gearbeitet hat und bei 2.500 Euro Verdienst 35 Jahre gearbeitet hat schon beim Sozialhilfesatz an Rente angekommen ist.

Hat doch was, denn viel mehr verdient man doch heute selbst in guten Jobs kaum noch, aber oft noch viel weniger und dann ist man sowieso bei Sozialhilfe, wenn man ins Rentenalter kommt und oft ja schon lange davor ebenfalls.

Solche Zahlen sollten dem Volk noch öfter um die Ohren gehauen werden, damit endlich die Masse begreift, dass in diesem Land eine Idee existiert, die nicht nur die Altersarmut, sondern die Armut überhaupt beseitigen würde und sogar die Wirtschaft anheizen, nämlich das BGE (Bedingungslose Grundeinkommen), wenn es denn wirklich in einer Höhe von 1.000 Euro für jeden plus der Zusicherung, jährlich die Inflationsrate anzugleichen, bezahlt werden würde.

Es würde weniger kosten, als der Staat jetzt für Sozialleistungen ausgibt und trotzdem allen Menschen helfen.

Warum begreift die Masse das nicht endlich?


LG
Renate


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.