Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachten in Armut ist weniger schlimm als ...

... Weihnachten in Einsamkeit





Ein Text aus der Huffington Post von einer Autorin, die als Kind Weihnachten mit sehr viel Armut, aber auch viel Liebe im Elternhaus und in der Familie und Umgebung erlebt hat.

Ich würde sagen, die Menschen, die Weihnachten am meisten hassen, tun das eher deshalb, weil einem dann jedes Jahr wieder bewusst wird, dass die Familie nicht mehr da ist und einem weder ein Partner noch gute Freunde ein Weihnachtsfest mit der Familie ersetzen können, wenn die nicht mehr vorhanden ist, sei es nun durch Tod oder auch aufgrund von Streit oder einfach nur Gleichgültigkeit.

Den Text habe ich im Armuts-Blog verlinkt, siehe dort:


LG
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.