Samstag, 10. November 2012

Geschnetzeltes säuerlich mit Nudeln und Gemüse


Gestern hatte ich noch zwei Gemüsereste,  nämlich Möhren und Rosenkohl, die ich zusammen nur in Kräuterbutter aufbebraten habe. Die gab es als Beilage nebst in Salzwasser gekochten Nudeln und  einem Geschnetzelten in säuerlicher Soße, das ich so gemacht habe:

1 große Tasse Wasser mit 1/2 Teelöffel grobem Meersalz und 2 Päckchen Soßenpulver für Geflügel mit dem Schneebesen in einer Pfanne zu einer Soßengrundlage rühren, dann 1 Becher Schmand drunter rühren, 1 Bund Frühlingszwiebeln in feinen Streifen drunter heben, 1 grüne und 1 rote Paprikaschote klein geschnitten dazu geben, dann noch 1/2 Dose grüne Erbsen mit etwas Flüssigkeit und auch je einen kleinen Schluck Olivenöl und Rapsöl drunter mischen, danach ca. 5 - 6 Saure-Gurken-Sticks in kleinen Stücken dazu geben und noch ca. 10 große Scheiben Rote Beete, auch gewürfelt dazu tun. In dieser Soße wird dann noch 1 Paket Puten-Mini-Steaks einfach warm gemacht, indem die Putensteaks kurz von der einen und dann noch einmal kurz von der anderen Seite darin mitgekocht werden. Schon fertig.

Soße und Nudeln an sich waren wieder sehr reichlich, so dass ich die zusammen gerührt und als Rest für ein anderes Gericht aufgehoben habe.

Guten Appetit
Renate

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Prüfung durch einen Moderator frei gegeben.